Marktgemeinde Tamsweg
Improvisieren ist die Devise dieser Tage

Rund 20 Mitarbeiterinnen des Gemeindekindergartens und das Reinigungsteam der Marktgemeinde nähen aus bunten Baumwollstoffen nachhaltige Mund-Nasen-Schutzmasken für die Tamsweger Bevölkerung.
5Bilder
  • Rund 20 Mitarbeiterinnen des Gemeindekindergartens und das Reinigungsteam der Marktgemeinde nähen aus bunten Baumwollstoffen nachhaltige Mund-Nasen-Schutzmasken für die Tamsweger Bevölkerung.
  • Foto: Marktgemeinde Tamsweg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Mitarbeiterinnen der Gemeinde nähen nachhaltigen Mund-Nasenschutzmasken für die Tamsweger; die Kindergartenzeitung „Regenbogenblatt“ wurde aus dem Boden gestampft; Kinderbetreuungsgebühren sollen ausgesetzt und das Bauvorhaben „Haus der Einsatzorganisationen“ wieder aufgenommen werden.

TAMSWEG. Die Marktgemeinde Tamsweg ist ein Betrieb mit immerhin rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für das Rathaus ist die aktuelle Corona-Situation sehr herausfordernd: es gibt keinen Parteienverkehr, Dienstpläne wurden angepasst und vieles auf Home-Office-Tätigkeiten umgestellt. Derzeit steht Improvisieren und situatives Arrangieren an der Tagesordnung. In dieser herausfordernden Zeit kann das Rathaus Tamsweg auch über einige Gemeinschafts-Projekte in der Marktgemeinde berichten.

Mitarbeiterinnen nähen Mund-Nasen-Schutz

So etwa nähen derzeit rund 20 Mitarbeiterinnen des Gemeindekindergartens und des Reinigungsteams der Marktgemeinde  aus buntenBaumwollstoffen nachhaltige Mund-Nasen-Schutzmasken für die Tamsweger Bevölkerung. Alle sind mit großer Begeisterung am Werk, messen, schneiden und nähen was das Zeug hält, wird von Seiten des Rathauses berichtet. Die fertigen Masken sollen dann beginnend in der Karwoche kostenlos an die Tamsweger Bevölkerung ausgegeben werden. Die Masken könnten mit 60 Grad gewaschen werden und schonten im Gegensatz zu den Einweg-Masken somit auch die Umwelt.

Rund 20 Mitarbeiterinnen des Gemeindekindergartens und das Reinigungsteam der Marktgemeinde nähen aus bunten Baumwollstoffen nachhaltige Mund-Nasen-Schutzmasken für die Tamsweger Bevölkerung.
  • Rund 20 Mitarbeiterinnen des Gemeindekindergartens und das Reinigungsteam der Marktgemeinde nähen aus bunten Baumwollstoffen nachhaltige Mund-Nasen-Schutzmasken für die Tamsweger Bevölkerung.
  • Foto: Marktgemeinde Tamsweg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Neu: Kindergartenzeitung „Regenbogenblatt“

Da derzeit die Tamsweger Kinder nicht mehr in den Kindergarten kommen können, hat das Kindergarten-Team kurzerhand die Kindergartenzeitung „Regenbogenblatt“ ins Leben gerufen. Egal ob Lieder, Bastelarbeiten, Ausmalbilder, Geschichten oder Rezepte – für jedes Kind sollte da etwas dabei sein. Das Blatt – so sein Anspruch – sprüht vor Kreativität. Die Kinder, für die diese Zeit besonders herausfordernd ist, seien laut den Auskünften der Marktgemeinde begeistert und die Eltern hätten damit eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit für die Kleinen. Die Kindergartenzeitung findet sich übrigens auf der Tamsweger Gemeinde-Homepage.

Die Titelseite der Kindergartenzeitung „Regenbogenblatt“.
  • Die Titelseite der Kindergartenzeitung „Regenbogenblatt“.
  • Foto: Marktgemeinde Tamsweg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Gebühren für Kinderbetreuung ausgesetzt

Auch die Kommunalpolitik ruht nicht. Die Gemeindevertretung von Tamsweg empfiehlt einstimmig für die Zeit der Corona-Krise die Vorschreibung der Kinderbetreuungsgebühren auszusetzen, wie das Rathaus vermeldet. In der Zeit des eingeschränkten Betriebes will man damit in Tamsweg sämtliche
Gebühren für Kindergarten, alterserweiterte Gruppe, Nachmittagsbetreuung Volksschule/Neuen Mittelschule sowie Sonderschule und Ganztagesbetreuung im Polytechnikum entfallen lassen. Der Beschluss dazu soll in der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung herbeigeführt werden.

„Haus der Einsatzorganisationen“ wird weitergebaut

Und: Das seit 16. März auf Grund der Corona-Situation eingestellte Bauvorhaben „Haus der Einsatzorganisationen“ für Feuerwehr, Bergrettung und Höhlenrettung werde in der Karwoche wieder fortgesetzt, wie die Marktgemeinde vermeldet. Sämtliche Vorgaben aus dem Arbeitnehmerschutz würden berücksichtigt und eingehalten, heißt es.

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen