Lawine tötet Skifahrer

Der 29-jährige Niederösterreicher war zwischen den Lawinenverbauungen im freien Skiraum Richtung abgefahren.
  • Der 29-jährige Niederösterreicher war zwischen den Lawinenverbauungen im freien Skiraum Richtung abgefahren.
  • Foto: Bergrettung Bad Gastein
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Weit abseits der Piste und in einem, für Skifahrer nach Einschätzung der Bergrettung unüblichen Gelände, endete ein Lawinenabgang in Sportgastein tödlich. Ein 29-Jähriger Niederösterreicher war mit drei Begleitern vom Kreuzkogel (2.686 Meter) zwischen den Lawinenverbauungen abgefahren. Dabei muss der Mann zwischen den Sperren ein Schneebrett ausgelöst haben, das ihn bis zum Bauch verschüttete. Daraus konnte sich der 29-Jährige zwar noch befreien, löste aber eine weitere Lawine aus, die ihn talwärts riss und gegen eine der Verbauungen drückte. Das führte zu tödlichen Verletzungen, wie von der Notärztin des Rettungshubschraubers Martin 1 festgestellt wurde. Zur Unfallzeit herrschte in den Hohen Tauern die Lawinenwarnstufe 2. "Das bedeutet mäßige Gefahr", erklärt Bezirksstellenleiter Christian Berger, "Bei diesen Bedingungen passieren aber die meisten Lawinenunfälle, weil die Gefahr von den Leuten noch als niedrig eingestuft wird."

Autor:

Julia Hettegger aus Salzburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.