So funktionierte Bergbau damals

Der Hochofen in Bundschuh.

THOMATAL. Von 1867 bis 1903 war der Hochofen in Thomatal-Bundschuh im Einsatz: Bergbau und Verhüttung von kostbaren Erzen – allen voran Eisen – reichen in der Region bis ins 16. Jahrhundert zurück, weiß man bei der Ferienregion Lungau. Zahlreiche Bergbau- und Schatzsagen ranken sich um das reiche Erzvorkommen wie Gold, Silber und Edelstein im Lungau. Um 1880 war Bundschuh eines der größten Bergbaugebiete Salzburgs; das Eisenerz wurde aus dem Schönfeldgebiet zehn Kilometer taleinwärts mit Ochsenfuhrwerken zum Hochofen gebracht und zu Roheisen geschmolzen. Die Weiterverarbeitung zu Nägeln, Draht und Formstahl erfolgte im Hammerwerk Mauterndorf. Heute lädt das Hochofenmuseum dazu ein, sich mit allen Sinnen in die Zeit um 1860 zurückversetzen. Besuchern wird ein Einblick in die damaligen Arbeitsbedingungen der Bergleute und Eisenschmelzer geboten und man kann sich selbst als Schmied beweisen und mit den alten Maschinen und Geräten werken.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Neuigkeiten aus deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.