Autos und Pannen
So oft mussten die Gelben Engel ran

Der Öamtc bei einer Pannenhilfe im Lungau.
  • Der Öamtc bei einer Pannenhilfe im Lungau.
  • Foto: ÖAMTC/Markus Kocher
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Der Öamtc im Lungau blickt auf das Jahr 2020 zurück und zieht Bilanz.

LUNGAU. Der Öamtc rückte seiner aktuellen Aussendung zufolge im Jahr 2020 im Lungau zu 1.830 Pannenhilfe-Einsätze und 681 Abschleppungen aus. Im Vergleich zum Jahr 2019 bedeute das einen leichten Rückgang. "Der Rückgang ist einerseits auf das coronabedingt reduzierte Verkehrsaufkommen zurückzuführen", bilanziert Siegfried Gfrerer, Stützpunktleiter in Tamsweg, "andererseits hatten wir heuer im Sommer keine langanhaltenden Hitzewellen, die für Fahrzeugbatterien genauso strapazierend sind wie eisige Wintertage. Auch lange Frostperioden waren selten."

Häufigste Pannenursachen

Salzburgweit rückten die so bezeichneten "Gelben Engel" des Öamtc zu 51.670 Pannenhilfen und Abschleppungen aus. Rund 37 Prozent aller Einsätze  seien auf schwache, leere oder defekte Batterien entfallen. Ein Viertel der Pannen habe sich aufgrund von Problemen mit dem Motormanagement ereignet, etwa acht Prozent durch Probleme mit dem Starter oder der Lichtmaschine sowie aufgrund von Reifenschäden. In rund fünf Prozent der Fälle mussten irrtümlich versperrte Autotüren geöffnet werden.

5.361 Mitglieder im Lungau

Mit Stichtag 1. Jänner zählte der Öamtc im Lungau 5.361 Mitglieder; diese werden von zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Die „Gelben Engel“ bilanzierten im Vorjahr rund 3.000 „Pickerl“-Überprüfungen durch und halfen bei 3.200 technischen Problemen direkt am Stützpunkt in Tamsweg.

>> Weitere Artikel von Peter J. Wieland findest du >>HIER<<
>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen