Polizeimeldung
Stromunfall in Zederhaus

Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber ins KH Schwarzach geflogen (SYMBOLBILD)
  • Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber ins KH Schwarzach geflogen (SYMBOLBILD)
  • hochgeladen von Bezirksblätter Lungau

Wie es in einer Presseaussendung der Polizei Salzburg heisst, geriet am Sonntag in Zederhaus ein Lungauer in eine Strom-Freileitung.

ZEDERHAUS. Am späten Nachmittag des 15. März 2020 geriet ein 40-jähriger Lungauer in der Nähe seines Wohnhaues im Gemeindegebiet von Zederhaus in eine 30-kV Freileitung, meldet die Polizei.

Stromschlag erlitten

Der Mann habe im steilen Gelände versucht, einen mehrere Meter langen Ast von einem Weg zu entfernen. Dabei dürfte das Holz mit der Freileitung in Berührung gekommen sein, wodurch der Einheimische einen Stromschlag erlitt, schliesst die Poliozei in ihrer Meldung.

Mit Hubschrauber ins Spittal

Der Verletzte habe noch selbstständig einen Notruf abgesetzt und sei nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Schwarzach geflogen worden. Während der Bergung war ein Techniker der Salzburg AG anwesend, schließt die Polizei ihren Bericht.

Stromausfall in St. Andrä

Unabhängig davon gab es am Sonntag, 15.3.2020, auch einen Stromausfall in der Gemeinde St. Andrä im Lungau. Als Ursache meldet Bürgermeister Heinrich Perner auf seinem Social-MEdia Auftritt:

"Im Bereich Alte Feuerwehr ist ein Baum auf die Stromleitung Richtung Lasa gefallen. Notdienst von der Salzburg AG ist bereits unterwegs um den Schaden zu beheben. Wir bitten um Ihr Verständnis!"

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Bezirksblätter Lungau aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen