Polizeimeldung
Suchaktion in Stadl an der Mur

Unter anderen Einsatzeinnheiten war auch die Wasserrettung aus dem Lungau an der Suche beteiligt (Symbolfoto)
  • Unter anderen Einsatzeinnheiten war auch die Wasserrettung aus dem Lungau an der Suche beteiligt (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Bezirksblätter Lungau

Seit Mittwochnachmittag, 19. Juni 2019, ist ein 91-Jähriger aus einem Seniorenheim in Stadl an der Mur abgängig. Am Mittwoch verlief eine Suchaktion nach dem Mann negativ. Am Donnerstag wurde die Suche fortgesetzt.
STADL AN DER MUR. Wie die Polizeidirektion Steiermark in einer Aussendung mitteilt, ist der 91-Jährige seit Mittwoch, dem 19.6.19, 14.00 Uhr abgängig.
Gegen 14.15 Uhr sei er noch von Passanten auf der Murbrücke gesehen worden. Als er nicht zum Abendessen erschien sei und eine Nachschau in den Räumlichkeiten des Seniorenheimes negativ verlaufen sei, habe die Heimleitung die Polizei verständigt.
Am Mittwoch, so die Polizei weiter, fand von 18.00 bis 22.00 Uhr eine ergebnislose Suchaktion statt, an der zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehren, der Rettungshundebrigade, der Wasserrettung, des Roten Kreuzes und der Polizei beteiligt waren. Am Donnerstag wurde wurde eine weitere Suchaktion gestartet, endet der Polizeibericht.

Lungauer Wasserrettung im Einsatz

Am Fronlaichnamstag, Donnerstag, wurde das Suchgebiet in den Lungau bis nach Tamsweg ausgedehnt, meldet die Wasserrettung Lungau in einem FB-Beitrag.  Über die Österreichische Wasserrettung (ÖWR)- Landesleitung seien die Ortsstellen Tamsweg, Altenmarkt, und Bischofshofen alarmiert worden. Zudem seien auch 15 Einsatzkräfte eines Wildwasserretter-Kurses, der gerade im Pongau stattfand, nach Tamsweg beordert worden.

Mit Booten die Mur abgesucht

Mit drei Raftingbooten hätten die Einsatzkräfte die Mur von Tamsweg bis zur Landesgrenze abgesucht. Anschließend sei die Suche beim Kraftwerk Bodendorf fortgeführt worden. Von der Wasserrettung Pongau West wurde laut dem Beitrag ein "LV A-Boot" (Arbeitsboot des Landesverbandes) mit SideScan-Sonar aus Bischofshofen in die Steiermark befördert. Der Staubereich sei damit großflächig abgescannt und markierte Stellen von einem Einsatztaucher abgesucht worden.
Leider musste die Suche am Abend erfolglos beendet werden, endet die Wasserrettung Lungau ihren Beitrag.

Personenbeschreibung

Der 91-Jährige ist 164 Zentimeter groß, 59 kg schwer und war unter anderem mit einer schwarzen Weste, einer dunklen Haube, mit Hausschuhen und einem Gehstock unterwegs. Informationen bitte an die nächste Polizeiinspektion.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen