Coronavirus
Bürgermeister ist vorerst Corona-negativ

Bürgermeister Georg Gappmayer (Archivfoto) – hier zu sehen in seinem Büro im Rathaus.
  • Bürgermeister Georg Gappmayer (Archivfoto) – hier zu sehen in seinem Büro im Rathaus.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Gute Nachricht des Tages: Bürgermeister Georg Gappmayer wurde heute negativ auf das Coronavirus gestestet. Die häusliche Quarantäne bleibt trotzdem aufrecht.

TAMSWEG. Gute Nachrichten publizierte vor wenigen Minuten der Bürgermeister der Marktgemeinde Tamsweg, der sich als Corona-Kontaktperson seit gestern gemeinsam mit seiner Familie in häuslicher Quarantäne befindet, via Facebook und kurze Zeit später auch als offizielle Mitteilung der Marktgemeinde Tamsweg. Gappmayer schreibt: "Liebe Tamswegerinnen, liebe Tamsweger! Wir sind sehr, sehr dankbar! Testergebnis ist negativ! Wir danken Euch allen für Euer Mitgefühl. Wir denken nun an diejenigen, welchen es gesundheitlich nicht so gut geht! Wir sind noch bis 26. März in Quarantäne. Gemeinsam mit meinem Einsatzstab und so vielen wunderbaren Menschen aus allen Bereichen werden wir uns weiter bestmöglich um die enormen Herausforderungen dieser Zeit bemühen! Ich bin dankbar in Österreich leben zu dürfen!", so lauten die aufbauenden Worte des Bürgermeisters des Lungauer Bezirkshauptortes.

>> Mehr News aus dem Lungau findest du >>HIER<<

>> Lies auch diese Vorgeschichte zum Ganzen:

Ein Lungauer Bürgermeister ist in Quarantäne

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen