Das Poly verbraucht nur "hauseigenen" Strom

Optisch stört die Photovoltaikanlage auf der Polytechnischen Schule nicht.
  • Optisch stört die Photovoltaikanlage auf der Polytechnischen Schule nicht.
  • Foto: Foto: Erwin Viehhauser
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Die thermische Sanierung der Polytechnischen Schule ist beinahe abgeschlossen. Die Fenster und Außentüren wurden ausgetauscht, die Fassade gedämmt und neu gestaltet sowie das Dach erneuert und isoliert. Auf dem Schuldach und an der Südseite der Schule wurde eine Photovoltaikanlage mit je 5 KWp errichtet. Ziel dieses „hauseigenen Kraftwerks“ ist es, mindestens so viel Strom zu produzieren, wie die Schule verbraucht. Auch die Heizungsanlage wurde modernisiert, damit kann ein Drittel der Heizkosten eingespart werden. Gleichzeitig wurden die Fenster der Volksschule am Dom ausgetauscht. Mit diesen Maßnahmen wurden weitere große Schritte in Richtung Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit bei gemeindeeigenen Gebäuden gesetzt. Insgesamt investierte die Bezirkshauptstadt in die Sanierung der Schule und Errichtung der Photovoltaikanlage 1,6 Millionen Euro.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Julia Hettegger aus Salzburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.