Großes Radwegfest zwischen Tamsweg und Sankt Andrä

Von rechts: Bgm. Heinrich Perner (Sankt Andrä), Pfarrer Bernhard Rohrmoser, Bgm. Georg Gappmayer (Tamsweg), Markus Schaflechner (Biosphärenpark), Vizebgm. Bernhard Prodinger (Tamsweg), Landesrat Hans Mayr. Sie lauschten der Festrede von BH Michaela Rohrmoser.
14Bilder
  • Von rechts: Bgm. Heinrich Perner (Sankt Andrä), Pfarrer Bernhard Rohrmoser, Bgm. Georg Gappmayer (Tamsweg), Markus Schaflechner (Biosphärenpark), Vizebgm. Bernhard Prodinger (Tamsweg), Landesrat Hans Mayr. Sie lauschten der Festrede von BH Michaela Rohrmoser.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

SANKT ANDRÄ, TAMSWEG. Ein rund drei Kilometer langes Radwegteilstück der Mitterbergrunde in St. Andrä im Lungau entlang der Taurach bis nach Tamsweg wurde fertiggestellt und heute, Freitag, 9. Juni, eingeweiht.

Landesrat war mit dem "Radl" da

"Dieser Radweg hat nicht nur für den touristischen Radverkehr große Bedeutung", sagte Verkehrslandesrat Hans Mayr und erklärte: "Aufgrund des fehlenden Nahversorgers in St. Andrä kann diese neue Verbindung auch als Alltagsverbindung eine Alternative werden. So können die Menschen sicher und rasch den Weg von St. Andrä nach Tamsweg zurücklegen. Mit den Anbindungen zum Mur-Radweg nach Ramingstein und in Richtung Unternberg ist ein Lückenschluss gelungen und die Radinfrastruktur im Lungau nun sehr gut ausgebaut. Dieses Projekt zeigt einmal mehr wie wichtig es ist, sich Situationen im Vorfeld vor Ort anzusehen, nur so kann man gut begründet entscheiden. Ich freue mich, dass wir nach dem ersten gemeinsamen Lokalaugenschein im Jahr 2013 diese gemeinsame Lösung umsetzen konnten."

Rastplatz zum rasten und feiern

Im Zuge der Baumaßnahmen für den Hochwasserschutz konnten zusätzlich attraktive Rastplätze wie zum Beispiel im Bereich der Radwegbrücke über die Taurach in Wölting geschaffen werden. Just dort fand heute das Radwegfest statt. Die Segnung des Radweges nahm Pfarrer Bernhard Rohrmoser vor.

Es wurde Geld in die Hand genommen

Der Radweg wurde – so fasst es das Landes-Medienzentrum zusammen – beim Hochschutzwasserprojekt Tamsweg-St. Andrä als Treppelweg errichtet, der als Rohterrasse für den Taurach-Radweg dient. Für das Hochwasserschutzprojekt wurden 2,2 Millionen Euro investiert, für die Errichtung des Radwegs rund 950.00 Euro, die zu zwei Dritteln vom Land und zu einem Drittel von der Gemeinde getragen wurden.

Vielfältige Funktion des Radweges

Der Geh- und Radweg diene wesentlich der touristischen Nutzung, aber auch als Naherholungsradweg für die regionale Bevölkerung, denn er sei ideal für die vielen Einkaufsfahrten nach Tamsweg. Für die Haslachsiedlung diene der Geh- und Radweg wesentlich als Schulweg und Fußweg zum Gemeindezentrum St. Andrä. Der Radweg sei auch ein Lückenschließer des Taurachradwegs nach Mariapfarr und Tamsweg sowie der Mitterbergrunde.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen