Projekt 2021
Unternberg investiert in Kanal und Wasser

Baustart ist Mitte Mai im Bereich der Kirchgasse beim Kindergarten (im Bild), am Auweg und in der Katzlau. All das passiert heuer.
2Bilder
  • Baustart ist Mitte Mai im Bereich der Kirchgasse beim Kindergarten (im Bild), am Auweg und in der Katzlau. All das passiert heuer.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Investition unter der Erde: Unternbergs Abwasserkanal-System und die über 60 Jahre alten Wasserleitungen werden in Schuss gebracht. Und: Eine 30-KV-Leitung wird im Bereich des örtlichen Bauhofs auf 500 Metern verkabelt.

UNTERNBERG. „Es sind keine offensichtlichen Prestigeprojekte, aber sie sind strukturell wichtig und sie gehören getan“, sagt Peter Sagmeister (ÖVP), der Bürgermeister von Unternberg. Mitte Mai starte seine Gemeinde mit genau so einer Umsetzung. Im Unternberger Hauptortsteil will man das Abwasserkanalsystem, die Oberflächenwasserkanal-Infrastruktur und die Wasserleitungen sanieren. Begleitend dazu stellt die Kommune, dort wo es erforderlich ist, die Straße wieder her und adaptiert die Ortsbeleuchtung. Bis zum Jahr 2024 soll die gesamte Wasser- beziehungsweise Abwasserinfrastruktur des Gemeinde-Hauptortes in insgesamt vier Bauabschnitten modernisiert werden. Gestartet wird heuer beim Kindergarten, in der Kirchgasse, am Auweg und in der Katzlau. Aktuell geht man von einem Gesamtkostenvolumen von 2,8 Millionen Euro aus. Alleine das erste Baulos wird knapp eine Million Euro beanspruchen. Die Sanierungen in den Unternberger Ortsteilen der Peripherie sollen dann ab 2025 folgen.

"Es sind keine sichtbaren Prestigeprojekte, aber sie sind wichtig, sie gehören angegangen", sagt der Unternberger Bürgermeister Peter Sagmeister.
  • "Es sind keine sichtbaren Prestigeprojekte, aber sie sind wichtig, sie gehören angegangen", sagt der Unternberger Bürgermeister Peter Sagmeister.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Auftragsvergabe am 22. April

Laut Bürgermeister Sagmeister wurden die Beschlüsse für diese Sanierungsmaßnahmen in der Gemeindevertretung einstimmig gefasst. Schon am 22. April kommen die Mandatare neuerlich zusammen; sie werden bei dieser Sitzung die Auftragsvergabe – diese erfolgt nach dem Bestbieterprinzip – beraten und schließlich den Auftrag erteilen.

Brüchig, leck und 64 Jahre alt

„Die Investition in unsere Wasser- und Abwasserinfrastruktur ist notwendig“, betont Ortschef Sagmeister. Schon im Jahr 2019 habe man eine Leckortung unternommen, weil nach Mitternacht – zu dieser nächtlichen Zeit ist der Wasserverbrauch am geringsten – täglich 11,3 Kubikmeter pro Stunde Wasserverlust verzeichnet worden waren. „90 Prozent unserer Wasserleitungen stammen aus 1957 beziehungsweise 1958. Bei über 60 Jahre alten brüchigen und abgenutzten Leitungen haben wir jedes Jahr mit Wasserrohrbrüchen zu kämpfen“, erklärt Bürgermeister Sagmeister. Auch eine Gesamtkamera-Abfahrung, bei der marode Stellen ausfindig gemacht werden, wurde in die Wege geleitet. „Wenn wir akute Mängel feststellen, so agieren wir natürlich sofort“, beteuert der Unternberger Ortschef.

30-KV-Leitung: Verkabelung auf 500 Metern

In Unternberg, begleitend zur Sanierung der (Ab)wasser-Infrastruktur, nimmt die Kommune laut Ortschef Peter Sagmeister mit der Salzburg Netz GmbH, einer Tochterfirma der Salzburg AG, heuer einen Eingriff ins Stromnetz vor. "Nahe unseres Bauhofs verläuft eine 30 KV-Leitung", erklärt der Bürgermeister. "Das führt immer wieder zu Problemen bei den Sperrmüllterminen, wenn die Container abtransportiert werden. Daher kommt die Leitung hier auf einer Länge von etwa 500 Metern unter die Erde; ein Transformator wird abgebaut beziehungsweise durch einen neuen, modernen ersetzt. Die Gemeinde beteiligt sich bei der Verkabelung mit 27.000 Euro."

>> Weitere Artikel von Peter J. Wieland findest du >>HIER<<
>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Baustart ist Mitte Mai im Bereich der Kirchgasse beim Kindergarten (im Bild), am Auweg und in der Katzlau. All das passiert heuer.
"Es sind keine sichtbaren Prestigeprojekte, aber sie sind wichtig, sie gehören angegangen", sagt der Unternberger Bürgermeister Peter Sagmeister.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen