VIDEO: Lungauer Volkspartei fixiert Bezirksliste für die Landtagswahl

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Schloss Kuenburg präsentierten sich die ÖVP-Lungau-Kandidaten den Medien.
  • Im Rahmen einer Pressekonferenz im Schloss Kuenburg präsentierten sich die ÖVP-Lungau-Kandidaten den Medien.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

LUNGAU. Die Lungauer Volkspartei hat ihre Bezirksliste für die Landtagswahl am 22. April fixiert. Die Kandidatenliste wurde einstimmig beschlossen. An der Spitze steht Manfred Sampl, der Landtagsabgeordnete und Bürgermeister aus Sankt Michael im Lungau. Sampl ist neben seiner Nominierung als Spitzenkandidat im Bezirk Lungau auch als ÖVP-Nummer drei im ganzen Land Salzburg gereiht und gilt innerhalb der Volkspartei somit als Fixstarter im neuen Landtag und wird auch zum engsten Führungskreis der Partei gezählt.

Die weiteren Listenplätze

Manfred Sampl folgen auf der Liste im Lungau die Angestellte Eva-Maria Aigner aus Unternberg, der Tamsweger Buchhändler Wolfgang Pfeifenberger, Martina Grall aus Göriach, Bürgermeister Georg Gappmayer aus Tamsweg, ÖVP-Frauen-Chefin Christine Macheiner aus Mariapfarr, Seniorenbund-Bezirksobmann Johann Bogensberger aus Ramingstein, die Lessacher Bäuerin und Vizebürgermeisterin Martina Brugger, Bezirksbauernkammerobmann Johann Schitter aus Tamsweg und die Pädagogin Andrea Gürtler aus Mauterndorf.

Auszug aus dem Programm

Mit den Schlagworten "Region stärken", "lebenswert und sicher" sowie "zukunftsfit" will man sich den Herausforderungen in der kommenden Funktionsperiode im Lungau stellen. So etwa will man zusätzliche Arbeitsplätze auf Matura-Niveau schaffen. Das könnte zum Beispiel durch Dezentralisierung öffentlicher Stellen mit Verlagerung ins Innergebirg erfolgen. Auch Antworten auf die Erfordernisse der Industrie 4.0 will man geben; das soll unter anderem durch die moderne digitale Anbindung (Internetverbindung) an die Welt gelingen. Zentrales Thema soll nach wie vor die Sicherung der Gesundheitsversorgung im Lungau bleiben.

"Geschlossen auftreten"

Sampl spricht sich dafür aus, dass der Lungau mit einer Stimme sprechen soll. Dazu sei notwendig, erst im Bezirk zu bestimmten Themen, wie etwa Schwerverkehr, einen Konsens zu bilden, zu wissen, was man wolle, um es später gegenüber den Vertretungen im Land sowie im Bund erfolgreich kommunizieren zu können. Ein Schulterschluss aller Gemeinden des Bezirks sei im Vorfeld sinnvoll.

>> Video: Ein Statement von LAbg. Manfred Sampl finden Sie hier...

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen