Windenergie im Lungau
Was genau passiert am 15. Juni 2019?

Windkraft im Lungau – ja, nein, oder ein anderer Beschluss? Der 15. Juni 2019 soll jedenfalls ein Entscheidungstag innerhalb des Lungaus werden. (Symbolfoto)
2Bilder
  • Windkraft im Lungau – ja, nein, oder ein anderer Beschluss? Der 15. Juni 2019 soll jedenfalls ein Entscheidungstag innerhalb des Lungaus werden. (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Was konkret am Samstag, dem 15. Juni 2019, in den Räumlichkeiten der Neuen Mittelschule (NMS) Tamsweg, bei der Abstimmung über die Zukunft der Windenergie im Lungau passieren wird, haben wir beim Regionalverbandsobmann Manfred Sampl (ÖVP) nachgefragt.

LUNGAU. Eingeladen zur Zusammenkunft am 15. Juni 2019, wo über die Windergie-Zukunft im Lungau entschieden werden soll, wurden sämtliche 191 Gemeindevertreterinnen und Vertreter des Bezirks Tamsweg (Lungau). Die Veranstaltung ist ausschließlich für die demokratisch gewählten Mandatare vorgesehen. Eine Pflichtanwesenheit sei laut Regionalverbandsobmann Manfred Sampl nicht gegeben, dies liege im Ermessen eines jeden einzelnen Volksvertreters. Außerdem werden an diesem 15. Juni beratende Experten vor Ort sein.

Der Ablauf des Vormittags

Zu Beginn der Zusammenkunft – ab 7:30 Uhr – werden laut Sampl die diverse Experten aus den Bereichen Umwelt, Energie sowie aus dem technischen Bereich referieren und ihr Fachwissen kund tun.

Diese Experten kommen beispielsweise aus dem Energieressort des Landes Salzburg, von der UNESCO (der Lungau ist ein Biosphärenpark) oder auch aus dem universitären Bereich mit Sachgebiet Umwelt und Energie.

Nach den Einzelreferaten der Experten, findet eine Podiumsdisskussion
der Experten statt. Danach kommt es zur Gesamtdiskussion zwischen den 191 GemeindevertreterInnen mit den Experten.

Aufsplittung in die 15 Gemeinden

Nach den Vorträgen, der Podiumsdiskussion der Experten sowie der Gesamtdebatte, werden die anwesenden GemeindevertreterInnen, aufgeteilt auf ihre jeweiligen Gemeinden, in Einzel-Räume gehen und untereinander diskutieren.

Sobald die Gemeindevertreter innerhalb ihrer Orte mit der Diskussion fertig sind, können sie abstimmen. Laut Regionalverbandsobmann Manfred Sampl ist das Abstimmungsergebnis für ihre jeweiligen Bürgermeister zwar nicht rechtlich bindend, allerdings wäre es "politischer Selbstmord", würde der Ortschef sich über seine Gemeindevertreter hinwegsetzen. Die 15 Ortschefs werden es nämlich am Ende sein, die abstimmen, wie es mit der Windenergie im Lungau in den nächsten 15 Jahren weitergehen wird.

Die 15 Bürgermeister stimmen ab

Haben am 15. Juni nun alle GemeindevertreterInnen für ihre jeweiligen Kommunen abgestimmt, stimmen also die 15 Bürgermeister (13 von der ÖVP, einer von der SPÖ, ein Sonstiger) im Rahmen der anschließenden Regionalverbandssitzung ab. Laut Regionalverbandsobmann Sampl sind innerhalb des Regionalverbandes nur die Bürgermeister stimmberechtigt; die Beschlussfassung der Bürgermeister spiegle aber die vorherrschende Meinung innerhalb ihrer jeweiligen Gemeindestube wider.

Worüber – also über welchen Beschlusstext – an diesem 15. Juni 2019 abgestimmt werden wird, werde sich laut Sampl erst am selben Tag entwickeln, da ja durch die Inputs der Experten noch einiges sich ändern könne.

Wann gibt es ein Ergebnis?

Ein Ergebnis der Zusammenkunft der 191 Gemeindevertreter respektive der 15 Bürgermeister soll es dann am frühen Nachmittag – voraussichtlich bereits gegen 12:30 Uhr – geben. Das Ergebnis werde dann auch umgehend der Öffentlichkeit via die interessierte Medienlandschaft kommuniert werden.

Lesen Sie auch das:
>> SPÖ ortet Demokratiedefizit und Intransparenz
>> Sampl: "Diese Kritik weise ich zurück"

Windkraft im Lungau – ja, nein, oder ein anderer Beschluss? Der 15. Juni 2019 soll jedenfalls ein Entscheidungstag innerhalb des Lungaus werden. (Symbolfoto)
Regionalverbandsobmann Manfred Sampl erklärte uns, was für den Vormittag des 15. Juni genau vorgesehen ist.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen