Extremsport und Politik
Der "Austrian Rock" schulterte Norbert Hofer

Der Tamsweger Extremsportler Franz Müllner (li.) ließ sich von den Medienvertretern, von Norbert Hofer und den ZuseherInnen nach seinem geglückten Weltrekordversuch feiern. Das Medieninteresse am Spektakel war für Lungauer Verhältnisse als sehr groß zu bewerten.
12Bilder
  • Der Tamsweger Extremsportler Franz Müllner (li.) ließ sich von den Medienvertretern, von Norbert Hofer und den ZuseherInnen nach seinem geglückten Weltrekordversuch feiern. Das Medieninteresse am Spektakel war für Lungauer Verhältnisse als sehr groß zu bewerten.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Im Hubschrauber, den Franz Müllner aus Tamsweg heute auf seinen Schultern zwischenlanden ließ, saß der designierte FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer.

TAMSWEG. Eine nicht alltägliche Landung auf den Schultern des "Austrian Rock" – Franz Müllner, Show- und Extremsportler aus Tamsweg – legte der designierte FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer heute im Rahmen seiner Tour durch Salzburg hin. Franz Müllner ließ einen Hubschrauber mittels eines Spezialgerüsts, dass er alleine durch Wille, Konzentration und pure Körperkraft emporstemmte, auf seinen Schultern zwischenlanden. Norbert Hofer feuerte den Lungauer bei dessen Weltrekordversuch, der am Sportplatz der Marktgemeinde Tamsweg stattfand, aus dem Helikopter heraus an.

Müllner: "Es war härter als gewollt"

38 Weltrekorde hat Franz Müllner bereits in der Tasche. Das heute wäre sein 39. Ob er ihn zur offiziellen Abnahme bei den Kampfrichtern einreichen wird, lässt er allerdings noch offen, denn eine Einreichung sei auch immer mit Kosten verbunden. "Jedenfalls war es heute sehr hart für mich", schildert Franz, "härter als geplant, gewollt und im Training geübt. Der Helikopter – eine alte Militärmaschine 'Jet Ranger' mit einem Gesamtgewicht von 1.250 Kilogramm und 500 PS – ist heute zu weit vorne am Gerüst gelandet, daher lastete noch mehr Gewicht auf mir." Über 30 Sekunden konnte der Austrian Rock das Landegewicht von 500 bis 1.000 Kilogramm – je nach Belastungsgrad in der jeweiligen Sekunde eben – dennoch halten. Danach brach er kurz am Boden zusammen, war aber rasch wieder auf den Beinen, ließ sich gratulieren und stellte sich den Fragen der anwesenden Medienvertreter.

Müllner: "Ich bin unparteiisch"

Als parteipolitisch motivierte Show will Franz Müllner das Ganze heute nicht verstanden wissen, wie er gegenüber den Bezirksblättern Salzburg in einem Gespräch nach der Aktion erklärte. Er sei ein Show-Man und könne mit Persönlichkeiten aller politischen Couleur und Denkrichtungen gut reden: so etwa habe er heuer bereits Termine beim Bundespräsidenten, Alexander Van der Bellen, oder auch beim Salzburger Landeshauptmann, Wilfried Haslauer, absolviert, wie der Strongman aus dem Lungau erwähnte.

Fotoeindrücke von der Aktion, die heute gegen 13:45 Uhr über die Bühne ging, gibt es hier in unserer Bildergalerie...

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen