Tischtennis
Die Tamsweger überwintern mit sehr breiter Brust

Tamsweg I feiert, v. re.: Adam Smuda, Obmann Jürgen Dück, Josef Rehrl.
  • Tamsweg I feiert, v. re.: Adam Smuda, Obmann Jürgen Dück, Josef Rehrl.
  • Foto: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Mit den Plätzen drei und vier beendeten die Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg die Saison. Team I steigt von der Landesliga in die Salzburger Liga auf; Team II steigt von der 2. Klasse in die 1. Klasse auf.
Und: Adam Sumuda (Tamsweg I) liegt ex aequo auf Platz eins der Einzelrangliste. Tamsweg II belegt Platz eins der Doppel-Rangliste

Auch wenn die elfte und letzte Herbstrunde mit zwei Niederlagen endete, so kann der Tamsweger Tischtennisclub trotzdem auf eine äußerst erfolgreiche Herbstsaison für die Teams zurückblicken und mit breiter Brust die Winterpause antreten. Clubsprecher Karl Stöckl fasst die elfte Runde wie folgt zusammen:

Landesliga: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Oberndorf I 4:6

An Spannung nicht zu überbieten und auf sportlich sehr hohem Niveau – das war der Verlauf des letzten Heimspieles, bei dem die Zuseher voll auf ihre Rechnung kamen. Die Flachgauer kamen in stärkster Besetzung zu diesem Abschlussduell in den Lungau bei dem es um Platz zwei ging. Vom ersten Punkt an entwickelte sich ein Kampf auf Biegen und Brechen. Die erste Einzelserie ging mit 2:1 an die Gäste doch mit einem souveränen Erfolg im Doppel durch Adam Smuda und Jürgen Dück glichen die Heimischen aus. In der zweiten Einzelserie kam es zu den entscheidenden Begegnungen. Josef Rehrl holte sich mit einer tollen Leistung einen Sieg, Adam Smuda musste sich im Aufeinandertreffen der beiden Nummer-Eins-Spieler im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben und auch Obmann Jürgen Dück musste die Stärke seines Gegners zur Kenntnis nehmen. Damit war der Traum von einem Heimsieg ausgeträumt und musste das Trio letztlich mit einer knappen Niederlage die Spielstärke der Gegner akzeptieren. Neben dem Doppelerfolg und dem Zähler von Rehrl sorgte noch Smuda für zwei Einzelsiege. In der Abschlusstabelle belegt die Lungauer Spitzenmannschaft den ausgezeichneten vierten Platz und mischt damit im Frühjahr im oberen Playoff – der Salzburger Liga – mit.

Weiters kann der TTC Intersport Frühstückl Tamsweg auf exzellente Detailergebnisse zurückblicken: Adam Smuda steht gemeinsam mit seinem einzigen Bezwinger Manuel Pichler aus Oberndorf ex aequo auf Platz eins der Einzelrangliste. Das Tamsweger Doppel belegt mit einem Verhältnis von 9:2 Platz zwei in der Doppelrangliste – bemerkenswert dabei, dass die Tamsweger in der Zusammensetzung Smuda/Rehrl ungeschlagen blieben.

2. Klasse: Post SV Salzburg IV - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 4:6

Nach der bislang so erfolgreichen Saison fuhren die Lungauer mit großem Selbstvertrauen in die Landeshauptstadt zum letzten Spiel des Jahres doch es sah lange nicht sehr vielversprechend aus. Die erste Einzelserie ging voll daneben, ein hart erkämpfter 5-Satzerfolg im Doppel ließ jedoch wieder Hoffnung aufkeimen. Im nächsten Spiel kam gleich wieder ein Rückschlag und mit dem Zwischenstand von 1:4 schien ein Erfolg außer Reichweite. Doch dann konnten sich die Tamsweger auf die Spielweise der Gegner und die fremden Hallenverhältnisse immer besser einstellen. Sie holten sich Sieg um Sieg, konnten auch deutliche Satzrückstände noch aufholen und am Ende einen etwas glücklichen, hart erkämpften Auswärtssieg gutschreiben lassen. Wie spannend der Spielverlauf insgesamt war zeigen die Einzelergebnisse, denn gleich sieben der zehn Begegnungen wurden erst im Entscheidungssatz entschieden. Je zwei Siege gehen auf das Konto von Frank Doppler und Andreas Thomasberger, die auch das Doppel für sich entscheiden konnten. Den so wichtigen sechsten Punkt holte Hannes Mayr im letzten Spiel des Abends nach 0:2 Satzrückstand.

Ein Saisonrückblick fällt für das Team sehr erfreulich aus. Nachdem im Frühjahr ein Abstieg in die 3. Klasse nur ganz knapp verhindert werden konnte, durfte man sich in der verstärkten Klassenzusammensetzung im Herbst nicht all zu viel erwarten. Der frühzeitige Aufstieg in die 1. Klasse und Platz drei in der Abschlusstabelle können daher als große Überraschung bezeichnet werden. Mitentscheidend war dabei auch eine herausragende Leistung im Doppel, wo die Lungauer auf Platz eins der Rangliste stehen.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen