Ein hölzerner Ritt im "Stash"

Rider Seppe Ramsbacher und Anthony Smits
4Bilder
  • Rider Seppe Ramsbacher und Anthony Smits
  • Foto: Bernd Egger
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Keine künstliche Beschneiung, kein Plastik oder Metall, ausschließlich Holz, das aus Flachauwinkl kommt, bildet den "hölzernen Vergnügungspark" für Skifahrer und Snowboarder. Ökologischer kann ein Freestyle-Park nicht sein. Lediglich ein paar Schrauben mischen sich in das Holz, um Halt zu geben. Mitten im Skigebiet Flachauwinkl ist "The Stash" in die Natur integriert worden. "Hier geht es nicht um perfekt präparierte Pisten und bis ins Detail geplante Obstacles (befahrbare Hindernisse). Vielmehr ist die fahrerische Kreativität der Skifahrer und Snowboarder gefordert. Denn jedes Obstacle kann in mehreren Varianten gefahren werden", erklärt Seppi Harml das Konzept. Er ist Geschäftsleiter des Shuttleberg Flachauwinkl – Kleinarl und war Vorreiter in Sachen Freestyle Parks im Pongau. "Der Park erinnert an das ursprüngliche Snowboarden, als noch ohne Parks im Gelände gefahren wurde."

Nutzer aus aller Welt

Seit 2008 fahren, rutschen und springen Freestyler aus ganz Europa, Australien und Amerika im "Stash". "Tatsächlich kommen Leute aus der Szene von überall her, um einmal im 'Stash' und unserem 'Absolut Park' gefahren zu sein", sagt Harml. Der Geschäftsführer ist natürlich selbst Nutzer der Anlagen. "Europaweit gibt es nur zwei Parks nach diesem Konzept. Nur Holz und Schnee, mehr braucht es eigentlich nicht."
Zusammen mit Jake Burton (Firmengründer Burton) und der 2003 verstorbenen Snowboard-Legende Craig Kelly wurde dieses minimalistische aber spannende Konzept ins Leben gerufen.

Kettensägen-Kunst

Damit der "Holz-Park" auch andere Wintersportler neugierig macht, ließ Harml viele handgeschnitzte Figuren und Obstacles erstellen, die auch optisch ein Hingucker sind. Sie wurden vom US-amerikanischen Kettensägen-Künstler Bob King gefertigt, der auch für die vier anderen "Stash Parks" (Frankreich, USA) künstlerisch tätig war.
Auch jetzt sind noch viele Freestyler im "Stash" unterwegs und wagen einen hölzernen Ritt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen