Tischtennis
Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage für Tamsweg

Hans Jürgen Neumann war einer der Dominatoren von Tamsweg II  an den Platten. (Archivfoto)
  • Hans Jürgen Neumann war einer der Dominatoren von Tamsweg II an den Platten. (Archivfoto)
  • Foto: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage; die Hälfte der möglichen Punkte der 4. Herbstrunde gehen auf das Konto der drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg, wie Pressereferent Karl Stöckl berichtet.

Landesliga: Post SV Salzburg I - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 8:2. Die Lungauer Spitzenmannschaft musste neuerlich auf ihre Nr.1 Adam Smuda verzichten und war damit beim starken Team der Salzburger Postsportler ohne Chance. Je ein Einzelerfolg von Obmann Jürgen Dück und Mannschaftsführer Josef Rehrl konnten lediglich die Höhe des Endergebnisses etwas einschränken.

1. Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – Post SV Salzburg III 8:2. Umso souveräner gestaltete sich dagegen das Heimspiel der zweiten Mannschaft, die ebenfalls Akteure aus dem Salzburger Postsportteam zum Gegner hatten. In stärkster Besetzung angetreten, eilten Lohfeyer und Co. von Beginn an von Sieg zu Sieg und stellten sehr rasch den Sieg sicher. Vor zahlreichem Publikum dominierten vor allem Martin Lohfeyer und Hans Jürgen Neumann das Geschehen an den Platten, blieben jeweils in allen ihren Einzelspielen ungefährdet und holten sich auch das Doppel in überlegener Manier. Mit einem Einzelerfolg von Josef Huber gelang damit ein hoher Sieg, der das Team auch in vordere Tabellenhälfte aufsteigen ließ.

3. Klasse: USV St.Georgen III - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5. Nach den schönen Erfolgen der letzten Wochen reiste das dritte Tamsweger Team mit viel Optimismus in den Flachgau, wo sie auf eine ausgeglichen starke Mannschaft trafen. Nach der weiten Anreise schienen die Lungauer noch nicht ganz auf der Höhe zu sein, denn der Start misslang vollends. Mit 0:3 aus der ersten Einzelserie schlitterten sie rasch in einen großen Rückstand. Ein klarer Erfolg im anschließenden Doppel weckte jedoch wieder den Kampfgeist, trotzdem war die Ausgangslage vor der letzten Einzelserie mit 2:5 wenig erfolgsversprechend. Mit großem Einsatz, viel Routine und etwas Glück konnte mit drei abschließenden Siegen doch noch das schlimmste verhindert werden und wenigstens ein Punkt auf die Heimreise mitgenommen werden. Für die Zähler sorgten: Karl Stöckl 2, Andreas Thomasberger und Hannes Mayr je 1 sowie das Doppel Stöckl/Thomasberger.

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.