Fußball im Lungau
Nach dem kleinen ist vor dem großen Derby

3Bilder

Erstes Lungauer Derby nach der Coronakrise zwischen Muhr und Mauterndorf gespielt! Was jetzt folgt, ist das große Lungau-Derby in der Landesliga: Tamsweg empfängt St. Michael.

LUNGAU. USK Muhr - USC Mauterndorf 4:0 (1:0); Tore: Lukas Santner (32.), Christian Griessner (65., 90.), Philipp Schlick (84.); 190 Zuschauer. 
Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse fand das erste Lungauer-Derby im  im heurigen Jahr in Muhr statt. Die Partie der 2. Klasse Süd Vereine verlief über 90 Minuten ausgeglichen, die Heimischen machten aber die spielentscheidenden Tore. Muhr konnte also im ersten Punktespiel im heurigen Jahr auf heimischen Boden voll Punkten. Überschattet wurde die Partie von einer Fußverletzung des Muhrer Goalie Dominik Aigner in der 68 Minute. Das Spiel wurde wegen Behandlung der Verletzung am Spielfeld und dem Abtransport durch das Rote Kreuz für eine halbe Stunde unterbrochen.

USK St. Michael - SC Leogang 6:2 (3:2); Tore: Dominik Stumbecker (19. E., 82.), Marc Gfrerer (45., 61.), Thomas König (42.), Manuel Ferner (52.); 200 Zuschauer. St. Michael war nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte im zweiten Spielabschnitt ungefährdet und erzielte auch die nötigen Tore zum dritten Sieg in Folge und liegt damit auf dem sechsten Tabellenrang in der Landesliga.

SC Mühlbach/Pzg. - SC Tamsweg 2:0 (2:0); 150 Zuschauer. Mit dieser Niederlage bleibt der SC Tamsweg mit zwei Punkten am Tabellenende der Landesliga.

USV Zederhaus - UFC Maria Alm 3:3 (1:3); Tore: Michael Fünfleitner (36., 65. E.), Lukas Baier (59.), 100 Zuschauer. Zederhaus konnte den Pausenrückstand egalisieren und liegt damit auf dem neunten Tabellenplatz in der 2. Landesliga Süd. Verlor aber Rainer Pfeifenberger in der Nachspielzeit mit der gelb/roten Karte.

UFC St. Martin/L. - USC Mariapfarr 2:1 (2:0); Tor: Bernhard Mandl (52.); 200 Zuschauer. Zu mehr als zum Anschlusstreffer reichte es für die Lungauer nicht mehr. Der zwölfte Tabellenrang bleibt aufrecht.

St. Michael in der Favoritenrolle

Am kommenden Samstag kommt es zum Lungauer Derby zwischen den Landesliga Mannschaften aus Tamsweg und St. Michael in Tamsweg. Favorit in dieser Partie ist der USK St. Michael der auf dem sechsten Tabellenrang liegt und mit drei Siegen in Serie derzeit einen richtigen "Lauf" hat. Zudem gehört Dominik Stumbecker mit bereits acht erzielten Toren zu den derzeit drei besten Torschützen der Liga.
Der SC Tamsweg ist  noch sieglos und liegt mit zwei Punkten am Tabellenende. Wollen die Tamsweger mit Spielertrainer Andreas Jäger nicht bereits nach dem ersten Meisterschaftsviertel in den Abstiegstrubel geraten, gehört ein Heimsieg her. Dass immer "etwas" möglich ist, hat das Remis gegen den Tabellenführer aus Plainfeld gezeigt. 
Für Spannung ist jedenfalls gesorgt.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen