Judo Lungau
Osterhase brachte Erfolge im Judo

Die teilnehmenden Judoka von "Judo Lungau" mit Sektionsleiter und Trainer Harald Karner, Trainer Peter Müller, Trainer Simon Brandstätter und Sektionsleiter-Stv. Peter Pfeifenberger.
  • Die teilnehmenden Judoka von "Judo Lungau" mit Sektionsleiter und Trainer Harald Karner, Trainer Peter Müller, Trainer Simon Brandstätter und Sektionsleiter-Stv. Peter Pfeifenberger.
  • Foto: Judo Lungau
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Am Samstag fand in der Turnhalle der NMS St .Michael, das elfte Osterturnier des Vereins Judo Lungau statt.

SANKT MICHAEL. Es nahmen insgesamt zehn Vereine aus Salzburg, Oberösterreich und Deutschland teil. Auf die Matte gingen 102 Judoka der Jahrgänge 2006 bis 2013. Der gastgebende Verein Judo Lungau konnte viele Medaillen und Pokale erkämpfen.

Die Lungauer Metall-Judoka

Erste Plätze sicherten sich Maria Macheiner, Bernhard Pritz und Marco Karner. Jakob Dengg aus Mariapfarr, der für den ESV Sanjindo Bischofshofen kämpft, war ebenfalls auf Goldkurs unterwegs.
Zweite Plätze erkämpften sich Amina Celebic, Anna Brugger, Erik Bayer, Alesia Pogoshan, Lea Brugger, Felix Wögerer, Tobias Aigner, Leon Troger, Alexander Pritz und Leon Pacher. Bronze gab es für Maria Schlick, Christoph Fuchsberger, Lani Santorum, Elisabeth Schlick, Elias Senninger, Laura Macheiner, Elias Baier, Luca Fuchsberger und Manuel Lugauer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen