St. Michaeler vernichten St. Veiter im Kellerderby

St. Michael zittert Spiel um Spiel. Der Sieg gegen St. Veit war aber sicher.
  • St. Michael zittert Spiel um Spiel. Der Sieg gegen St. Veit war aber sicher.
  • Foto: Joe Hebesberger
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

ST. MICHAEL (pjw/joe). Besonders wichtig war der Sieg des USK St. Michael gegen die TSU St. Veit deswegen, weil möglicherweise zwei Teams aus der 2. Landesliga Süd absteigen. Durch je zwei Tore von Marc Gfrerer (42., 72.) und Bernhard Santer (85., 91.) gelang mit dem 4:0 (1:0) ein kleiner Befreiungsschlag. Klein deswegen, weil noch zwei Runden zu spielen sind und der USK St. Michael lediglich einen Punkt vor Großarl und einen Punkt hinter St. Veit liegt und keine leichten Gegner auf die Lungauer warten. In der nächsten Runde fährt der USK nach Kaprun (Tabellen-Siebter). im letztzen Match empfängt die Kandler-Elf Mühlbach/Pzg. (Fünfter).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen