Tamsweg schwimmt auf der Erfolgswelle

Tamsweg I mit Adam Smuda (li.), Jürgen Dück (vorne) und Josef Rehrl hat sich frühzeitig die Teilnahme am oberen Playoff gesichert .
  • Tamsweg I mit Adam Smuda (li.), Jürgen Dück (vorne) und Josef Rehrl hat sich frühzeitig die Teilnahme am oberen Playoff gesichert .
  • Foto: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

TAMSWEG. Pressesprecher Karl Stöckl fasst die 8. Herbstrunde wie folgt zusammen:

Landesliga: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – ATSV Salzburg I 8:2

Spieler und Zuseher waren auf eine spannende und schwierige Aufgabe vorbereitet, in der Realität wurde es jedoch eine klare Angelegenheit für die Lungauer. Hauptgrund dafür war vor allem, dass die Gäste ihr Nr.1 ersatzlos vorgeben mussten, wodurch bereits drei Zähler kampflos an die Heimischen gingen. Als dann die erste Einzelserie sowie das Doppel auch noch eine sichere Beute der Tamsweger wurden, war das Spiel bereits sehr frühzeitig entschieden und der Wiederstand der Mozartstädter gebrochen. Adam Smuda blieb in seinen beiden Einzelspielen ungefährdet und holte sich mit Josef Rehrl auch das Doppel. Obmann Jürgen Dück feierte ebenfalls in beiden Einzelspielen klare Siege.

TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I – TTC Kuchl III 6:4

In einem vorgezogenen Spiel aus der 10 Runde ging es für die Tamsweger Spitzenmannschaft darum, die zum Greifen nahe Qualifikation für das obere Playoff der besten sechs Salzburger TT-Mannschaften zu fixieren. Dementsprechend motiviert ging das Trio an die heimischen Platten. Die scheinbar leichtere Aufgabe gegen den aktuellen Tabellenletzten gestaltete sich aber schwieriger als erwartet. Die Akteure aus der Salzburger TT-Hochburg gaben einen sehr starken Gegner ab und wehrten sich bis zum letzten Punkt gegen die drohende Niederlage. Mann des Abends war auf der Seite der Lungauer Adam Smuda, der alle seine drei Einzelspiele sowie das Doppel an der Seite von Josef Rehrl für sich entschied. Sehr stark auch Rehrl mit zwei Einzelerfolgen. Mit diesem neuerlichen Punktegewinn kann sich die Mannschaft bereits frühzeitig auf die zahlreichen Spitzenspiele im Frühjahr gegen die Topteams des Landes freuen.

1. Klasse: Post SV Salzburg III - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 2:8

Mit etwas gemischten Gefühlen reiste die zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn in die Landeshauptstadt, stehen in den Reihen der Postsportler doch drei Akteure, die ihre Spielweise mit ungewöhnlichem Schlägermaterial eher auf Spielzerstörung ausrichten. Die Tamsweger Offensivspieler agierten an diesem Abend jedoch derart druckvoll und angriffsstark, dass sie bereits nach den ersten sechs Begegnungen mit dem Zwischenstand von 6:0 den Sieg sicherstellten. Mit diesem Erfolg hat auch die zweite Mannschaft den Aufstieg in die Landesklasse fast schon in der Tasche. Souverän agierten Hans Jürgen Neumann und Martin Lohfeyer, die sich in ihren Einzelspielen als auch im gemeinsamen Doppel keine Blösen gaben. Josef Huber steuerte den achten Zähler bei.

3. Klasse: UTTC Salzburg VIII - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5

Auch in diesem Auswärtsspiel setzte sich die Serie der knappen Ergebnisse für die dritte Mannschaft fort. Dabei war der Start für die Lungauer sehr vielversprechend. Nach dem erfolgreichen Doppel durch Andreas Thomasberger/Peter Scheuerer führten sie mit 3:1, kamen in der Folge jedoch immer mehr in Bedrängnis. Am Ende des Abends musste man mit einem Punkt vorlieb nehmen, der vor allem Dank der sehr starken Leistung von Peter Scheuerer, der alle seine drei Einzelspiele gewann, zustande kam. Thomasberger holte sich einen Einzelsieg.

USV Thalgau I - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III 5:5

Da Mannschaftsführer Thomasberger im Dezember wieder ein Weltranglistenturnier in den USA bestreitet, wurde die Begegnung der 11.Runde vorgezogen. Diese entwickelte sich neuerlich zu einer denkbar knappen Angelegenheit. Kurz vor Ende der Begegnung lagen die Lungauer sogar mit 3:5 im Rückstand, den Andreas Thomasberger und Peter Scheuerer wenigstens noch in ein Remis wandeln konnten. Mit dieser Punkteteilung zählen die Tamsweger zu den Unentschiedenspezialisten, denn in den bislang zehn absolvierten Spielen teilten sie sich die Punkte fünfmal mit den Gegnern. Für den Aufstieg in die zweite Klasse dürfte der Zug damit aber wohl abgefahren sein, denn nur eine Sensation im letzten Spiel gegen den Tabellenführer aus Altenmarkt würde die Chance weiter aufrecht erhalten.

4. Klasse: TTV Straßwalchen III - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV 4:6

Weiterhin auf Erfolgskurs befindet sich die vierte Mannschaft des TTC Intersport Frühstückl. In der Auswärtsbegegnung in Straßwalchen kamen ausschließlich Nachwuchssportler zum Einsatz und sie lösten die Aufgabe mit Bravour. Gewohnt stark zeigte sich wiederum der Jüngste im Bunde Sebastian Eder, der für drei Einzelerfolge sowie den Doppelgewinn an der Seite von Pablo Marquez-Trigo sorgte. Auch Michael Taferner war mit zwei Einzelsiegen in Topform. Dieser volle Erfolg brachte die junge Mannschaft an die zweite Stelle der Tabelle und in eine ausgezeichnete Ausgangsposition für den Aufstieg in die 3. Klasse.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen