Top Triathlet Lukas Pertl ist bereit für die neue Wettkampfsaison

Nachwuchstriathlet Lukas Pertl hat sich für die Saison 2014 viele Ziele gesteckt.
  • Nachwuchstriathlet Lukas Pertl hat sich für die Saison 2014 viele Ziele gesteckt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Konrad Rauscher

Nachdem der Gasteiner Nachwuchs Triathlet Lukas Pertl das vergangene Triathlonjahr, in dem er sowohl nationale Erfolge – wie den Österreichischen Triathlon Meistertitel der Junioren – als auch internationale Topergebnisse – wie den 14. Platz beim Junioren Europacup in Istanbul – erzielen konnte, abgeschlossen hatte, rückte er im Oktober 2013 als Heeresleistungsportler ein. Beim Österreichischen Bundesheer kann sich der Gasteiner Triathlet unter nahezu perfekten Trainingsbedingungen auf die anstehende Saison vorbereiten.

Auf zur Europameisterschaft

Mit Vorfreude schaut Lukas Pertl bereits auf die am 21. Juni in Kitzbühel stattfindende Triathlon Europameisterschaft. Für den jungen Dorfgasteiner ist es ein besonders wichtiges Rennen im kommenden Sommer. „In Kitzbühel möchte ich vor heimischem Publikum zeigen, was ich international drauf habe. Außerdem hat sich besonders mein Schwimmniveau über den Winter sehr verbessert, was mich für dieses Rennen sehr zuversichtlich stimmt!“, zeigt sich Pertl bereits im Vorfeld hoch motiviert.

Qualisieg in Wien

Anfang April galt es für den 18-jährigen Dorfgasteiner sich im Zuge eines Qualifikationswettkampfes in Wien für Kitzbühel zu qualifizieren. Dies meisterte er souverän mit 48 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Zweimal zum Europacup

Die ersten internationalen Junioren-Europacupbewerbe werden in Vierzon (FRA) und in Brno (CZ) stattfinden, wo Lukas eine erste Standortbestimmung im Vergleich mit der europäischen Junioren Elite haben wird. "Bis dahin heißt es jetzt für mich die verbleibenden Trainingswochen möglichst gut zu nutzen, um alle meine geplanten Ziele erreichen zu können", sagt Pertl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen