Berufsschule Tamsweg auf Exkursion im Wissenspark Salzburg

Im Bild von links: Rudolf Eidenhammer (Wirtschaftskammer Salzburg) mit den Schülern Paul Kaiser, Marina Hettegger, Sükrü Aygül, Verena Lechner, Laura Prommegger und Berndt Kretschmer (Stiller & Hohla).
  • Im Bild von links: Rudolf Eidenhammer (Wirtschaftskammer Salzburg) mit den Schülern Paul Kaiser, Marina Hettegger, Sükrü Aygül, Verena Lechner, Laura Prommegger und Berndt Kretschmer (Stiller & Hohla).
  • Foto: Neumayr/MMV; www.neumayr.cc
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

TAMSWEG, PUCH. Um einen Einblick in die Entwicklung und Umsetzung von Großprojekten zu gewinnen, besichtigten kürzlich Schüler des Ausbildungslehrganges Immobilienkaufmann/frau der Berufsschule Tamsweg die Baustelle des Wissenspark Salzburg Urstein (Gemeinde Puch). Dabei erhielten sie von Experten Einblicke in die Bautechnik und das Baumanagement dieses Projekts, das derzeit auf einer Gesamtfläche von 42.000 Quadratmetern mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Millionen Euro direkt neben der Fachhochschule Salzburg entsteht. Zukunftsorientierte Unternehmen sollen im neuen Wissenspark optimale Bedingungen mit moderner Campus-Atmosphäre vorfinden. Bereits im Frühjahr 2018 sollen die ersten Firmen dort einziehen. „Mir liegt sehr viel daran, die Nachwuchskräfte der Immobilienbranche über die Herausforderungen und das Potenzial eines Projekts in dieser Dimension zu informieren. Dazu gibt es nicht so oft die Gelegenheit“, erläutert KR Franz Stiller, Geschäftsführer der Sapeg (Salzburger Projektentwicklungs GmbH).

Ausbildung am Immobiliensektor sehr gefragt

Die Ausbildung zum Immobilienkaufmann bzw. zur Immobilienkauffrau, die in der Berufsschule Tamsweg exklusiv im Bundesland Salzburg angeboten wird, ist sehr gefragt. Auch Lehrlinge aus der angrenzenden Steiermark drücken im Lungauer Bezirkhauptort die Schulbank. Mehr als 200 Schüler haben seit 2011 erfolgreich die dreijährige Berufsausbildung am Immobiliensektor absolviert. „Das Niveau der Schüler ist hoch. Fast jeder Dritte, der sich für diese Lehre entschließt, hat schon die Matura“, informiert Berufsschuldirektor Johann Grall. Von den restlichen 70 Prozent absolviert bereits jeder Zweite das Programm Lehre mit Matura.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen