TVB Salzburger Lungau Katschberg
Bevorstehende Vollversammlung sorgt für internen Wirbel

(Symbolfoto) Dass die bevorstehende Vollversammlung des TVB Salzburger Lungau Katschberg im Corona-Lockdown stattfinden soll, sorgt intern für Wirbel: konkret meldete ein Ausschussmitglied aus St. Margrethen Kritik an – Kritik, die die TVB-Spitze so nicht gelten lässt.
3Bilder
  • (Symbolfoto) Dass die bevorstehende Vollversammlung des TVB Salzburger Lungau Katschberg im Corona-Lockdown stattfinden soll, sorgt intern für Wirbel: konkret meldete ein Ausschussmitglied aus St. Margrethen Kritik an – Kritik, die die TVB-Spitze so nicht gelten lässt.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Offener Schlagabtausch, interner Wirbel: TVB-Ausschuss-Mitglied Elisabeth Löcker aus St. Margarethen stößt es sauer auf, dass jetzt im harten Corona-Lockdown die Jahreshauptversammlung des Tourismusverbandes Salzburger Lungau Katschberg abgehalten wird. Obfrau Lisbeth Schwarzenbacher kontert im Namen des TVB Löckers Kritik und erklärt die Sichtweise des Verbandes, und warum ein Verschieben alternativlos sei.

LUNGAU. Eine interne Meinungsverschiedenheit gibt es im Tourismusverband (TVB) Salzburger Lungau Katschberg. Elisabeth Löcker aus St. Margarethen ist Mitglied im TVB-Ausschuss und will partout nicht einsehen, dass gerade jetzt im harten Corona-Lockdown die Jahreshauptversammlung – also die Mitglieder-Vollversammlung – abgehalten wird. Diese Mitglieder-Vollversammlung ist für den kommenden Donnerstag, 26. November, in der Veranstaltungshalle St. Michael geplant.

Dafür plädiert Löcker

Elisabeth Löcker plädiert dafür, dass die Sitzung entweder verschoben wird, oder es die Möglichkeit für Mitglieder geben sollte, online dabei sein zu können, oder dass es eine andere Form der Abstimmung über die Ortstaxenerhöhung – eine diesbezügliche Abstimmung soll nämlich stattfinden – geben sollte. Löcker macht gegen den veranschlagten Termin am 26. November TVB-intern sowie auch in einem offenen Brief – unter anderem an politische Verantwortungsträger in der Region sowie auf Landesebene – Stimmung und verleiht ihren Bedenken darin Ausdruck. Auch wir haben diesen Brief erhalten und haben bei der Spitze des TVB Salzburger Lungau Katschberg – bei Obfrau Lisbeth Schwarzenbacher – in der Sache nachgefragt.

TVB-Ausschuss-Mitglied Elisabeth Löcker aus St. Margarethen stößt es sauer auf, dass jetzt im harten Corona-Lockdown die Jahreshauptversammlung abgehalten wird.
  • TVB-Ausschuss-Mitglied Elisabeth Löcker aus St. Margarethen stößt es sauer auf, dass jetzt im harten Corona-Lockdown die Jahreshauptversammlung abgehalten wird.
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Zum Vorschlag „Termin verschieben“

„Die TVB-Vollversammlung ist eine unaufschiebbare Zusammenkunft eines statutarisch notwendigen Organes juristischer Personen und somit vom Veranstaltungsverbot im Lockdown ausgenommen“, heißt es in der schriftlichen Stellungnahme des TVB, die uns Geschäftsführer Bernd Siorpaes im Namen der Obfrau, Lisbeth Schwarzenbacher, hat zukommen lassen. Weiter heißt es dort: „Die eingeladenen und angemeldeten Mitglieder des Tourismusverbandes als Teilnehmer an der Vollversammlung sind von den geltenden Ausgangsbeschränkungen ausgenommen.“

Es hängen andere Termine davon ab

Eine Aufschiebung der Vollversammlung im heurigen Jahr sei unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen der beteiligten Institutionen nicht möglich. „Auch eine Absage der Vollversammlung und die Durchführung einer schriftlichen Abstimmung zum Ortstaxenbeschluss, wie in der neuen Gesetzesänderung zum Tourismusgesetz von 2003, wäre nur mit der Verschiebung aller Gemeindesitzungen ermöglicht worden“, so der TVB in seiner Stellungnahme.

Wäre das Abhalten der Vollversammlung nicht derart wichtig für die umittelbare Zukunft des heischen Tourismus, so würde man auch nicht am Termin so eisern festhalten, betont Obfrau Lisbeth Schwarzenbacher. Und sie sagt: "Elisabeth Löcker ist Mitglied im Ausschuss, war aber – und das sollte man an dieser Stelle schon erwähnen – bei keinem unserer diesjährigen Termine im Gremium anwesend. Sie hätte dort zu all diesen Themen, die auch auf der Tagesordnung ersichtlich waren, mit uns diskutieren und ihre Meinung kundtun können, anstatt jetzt die Debatte öffentlich auszutragen."
Löcker verteidigt sich gegen diese Aussage: "Die Ausschusssitzungen sind immer donnerstags am Abend anberaumt. Donnerstags kann ich berufsbedingt nicht. Auch mein Stellvertreter ist in der Hochsaison im Sommer Donnerstagabend verhindert. Daher rege ich schon lange an, man möge die Ausschüsse zu Wochenbeginn tagen lassen, damit ich daran teilnehmen kann. So musste ich zuletzt leider entschuldigt fehlen."
  • Wäre das Abhalten der Vollversammlung nicht derart wichtig für die umittelbare Zukunft des heischen Tourismus, so würde man auch nicht am Termin so eisern festhalten, betont Obfrau Lisbeth Schwarzenbacher. Und sie sagt: "Elisabeth Löcker ist Mitglied im Ausschuss, war aber – und das sollte man an dieser Stelle schon erwähnen – bei keinem unserer diesjährigen Termine im Gremium anwesend. Sie hätte dort zu all diesen Themen, die auch auf der Tagesordnung ersichtlich waren, mit uns diskutieren und ihre Meinung kundtun können, anstatt jetzt die Debatte öffentlich auszutragen."
    Löcker verteidigt sich gegen diese Aussage: "Die Ausschusssitzungen sind immer donnerstags am Abend anberaumt. Donnerstags kann ich berufsbedingt nicht. Auch mein Stellvertreter ist in der Hochsaison im Sommer Donnerstagabend verhindert. Daher rege ich schon lange an, man möge die Ausschüsse zu Wochenbeginn tagen lassen, damit ich daran teilnehmen kann. So musste ich zuletzt leider entschuldigt fehlen."
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Virtuelle Vollversammlung nicht erlaubt

Eine Abhaltung der Versammlung in digitaler Form – etwa über Videokonferenz – sei ebenfalls nicht möglich. Eine virtuelle Zusammenkunft der Vollversammlung ist – so erklärte es uns Obfrau Schwarzenbacher – vom Tourismusgesetz her nicht möglich.

"Die TVB-Vollversammlung ist eine unaufschiebbare Zusammenkunft eines statutarisch notwendigen Organes juristischer Personen und somit vom Veranstaltungsverbot im Lockdown ausgenommen. Die eingeladenen und angemeldeten Mitglieder des Tourismusverbandes als Teilnehmer an der Vollversammlung sind von den geltenden Ausgangsbeschränkungen ausgenommen.“
TVB-Obfrau Lisbeth Schwarzenbacher

Das Kernthema: Ortstaxenerhöhung

„Worum geht es: damit eine Ortstaxenerhöhung am 1.1.2022 wirksam wird, braucht es jetzt einen Beschluss. Nicht mehr und nicht weniger“, führt Elisabeth Löcker ihre Gedanken zur Causa aus. „Ich appelliere inständig, wenn wir als Tourismusdestination nicht das Gesicht verlieren wollen, finden wir eine Möglichkeit den Beschluss nachzuholen, die VermieterInnen sollen darüber diskutieren dürfen oder eben ein Jahr später die Ortstaxe zu erhöhen“, so Löcker. "Der TVB wird es überleben, auch ohne Ortstaxenerhöhung 2022, bitte gefährden wir nicht den Ruf der sicheren Gastlichkeit", meint Löcker.

„Der Beschluss über die Festsetzung der allgemeinen Nächtigungsabgabe hat eine besondere Tragweite.“
Lisbeth Schwarzenbacher (TVB Obfrau)


„Der Beschluss über die Festsetzung der allgemeinen Nächtigungsabgabe hat eine besondere Tragweite“, wird von Seiten des Salzburger Lungau Katschberg Stellung genommen, „im Rahmen der Vollversammlung besteht die Möglichkeit einer Diskussion. Der Beschluss der allgemeinen Nächtigungsabgabe wurde im Ausschuss bereits am 13. August 2020 einstimmig ohne Enthaltung durchgeführt und ist daher gesetzlich verpflichtend noch im heurigen Jahr der Vollversammlung zum Beschluss vorzulegen, hier gibt es keinen Ermessensspielraum.“

Obfrau Schwarzenbacher fügt hinzu: "Elisabeth Löcker ist Mitglied im Ausschuss, war aber – und das sollte man an dieser Stelle schon erwähnen – bei keinem unserer diesjährigen Termine im Gremium anwesend. Sie hätte dort zu all diesen Themen, die auch auf der Tagesordnung ersichtlich waren, mit uns diskutieren und ihre Meinung kundtun können, anstatt jetzt die Debatte öffentlich auszutragen."

Löcker hält Schwarzenbacher was das angeht folgendes entgegen: "Die Ausschusssitzungen sind immer donnerstags am Abend anberaumt. Donnerstags kann ich berufsbedingt nicht. Auch mein Stellvertreter ist in der Hochsaison im Sommer Donnerstagabend verhindert. Daher rege ich schon lange an, man möge die Ausschüsse zu Wochenbeginn tagen lassen, damit ich daran teilnehmen kann. So musste ich zuletzt leider entschuldigt fehlen", kontert Löcker.

Nächtigungsabgabe betrifft am Ende den ganzen Lungau

Zurück zum Thema Ortstaxe. „Die Einführung und Höhe der neuen allgemeinen Nächtigungsabgabe soll ab 2022 lungauweit gleich sein", informiert der TVB Salzburger Lungau Katschberg. "Dies ist nur mit dem Beschluss im TVB Salzburger Lungau Katschberg möglich, da der TVB Tourismus Lungau diese bereits beschlossen hat. Über die Einführung wurde umfassend informiert, so auch in den örtlichen Sitzungen des Tourismusverbandes.“

Zur geplanten Zusammenkunft per se

Elisabeth Löcker gibt Moralisches zu bedenken: „Wir haben Lockdown, Menschen sind zuhause und angehalten niemanden zu treffen außer der im eigenen Haushalt lebenden Menschen, Betriebe bangen um Ihre Zukunft, Liftbetreiber, Sportgeschäfte, Hotels und Vermieter um die nächste Wintersaison“, meint sie und kritisiert: „Gerade jetzt lädt der TVB Salzburger Lungau Katschberg zur Jahreshauptversammlung, und zwar hunderte Mitglieder, die alle kommen können“, so Löcker die auch meint: "Nicht alles, was gesetzlich möglich ist, ist auch sinnvoll."

"Wichtig für unseren Tourismus"

Wäre es nicht wichtig für den heimischen Tourismus, so würde man die Versammlung nicht machen, kontert Lisbeth Schwarzenbacher. Vom Gesetzgeber sei einer Körperschaft wie einem Tourismusverband daher die Möglichkeit eingeräumt worden, derart Wichtiges und von langer Hand Geplantes auch im Lockdown durchführen zu können.

Zügig und mit Präventionskonzept

Von Seiten des TVB Salzburger Lungau Katschberg, an deren Spitzen eben Obfrau Schwarzenbacher steht, wird betont: „Die Durchführung der Vollversammlung wurde im Vorstand des Tourismusverbandes nach Austausch mit der Tourismusabteilung des Landes Salzburg und nach Absprache mit der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg nach Erstellung eines Sicherheitskonzeptes einstimmig beschlossen.“
Die Vollversammlung werde möglichst zügig abgewickelt, weiterführende Informationen zu den Tagesordnungspunkten würden digital zur Verfügung gestellt beziehungsweise 2021 nachgeholt. Der Tourismusverband Salzburger Lungau Katschberg habe zudem ein Präventionskonzept für die Durchführung der Vollversammlung erstellt, welches unter anderen folgende Punkte enthält:

  • Teilnahme nur für angemeldete Mitglieder: so ist eine Nachverfolgung (Contact Tracing) aller Teilnehmer möglich.
  • Teilnahme nur am zugewiesenen Sitzplatz möglich.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist während der gesamten Veranstaltung obligatorisch, FFP2-Masken werden vor Ort gratis ausgegeben.
  • Der Mindestabstand von mindestens einem Meter zwischen Personen ist einzuhalten, in der Festhalle in St. Michael stehen mit den Abstandsregeln Sitzplätze für über 100 Personen zur Verfügung, an der Versammlung werden maximal 50 Personen teilnehmen.
  • Die Teilnahme ist nur für gesunde Personen möglich.

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<
>> Mehr Salzburg-News findest du >>HIER<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen