"Lungauer Sonnenstromspeicher" entworfen und getestet

Die Projektpartner stellten Bundesministerin Elisabeth Köstinger bei ihrem Lungau-Besuch am 22. Februar das Projekt „Lungauer Sonnenstromspeicher“ vor.
  • Die Projektpartner stellten Bundesministerin Elisabeth Köstinger bei ihrem Lungau-Besuch am 22. Februar das Projekt „Lungauer Sonnenstromspeicher“ vor.
  • Foto: Roland Holitzky
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

LUNGAU. Ende 2017 wurde seitens des Regionalverbandes eine Absichtserklärung mit der Salzburg AG unterschrieben mit dem Ziel, erneuerbare Energieformen, in der Unseco Biosphärenpark-Region Salzburger Lungau, die ja auch eine Klima- und Energiemodellregion ist, zu fördern und zu unterstützen. Dabei liegt laut Biosphärenparkmanagement der Fokus dieser Zusammenarbeit auf der Energiegewinnung im Bereich Sonnenenergie.

Man arbeitet an der Effizienz

Da Energiespeichersysteme von enormer Wichtigkeit seien, wurde der "Lungauer Sonnenstromspeicher" entworfen, getestet und jetzt auch durch eine Kooperationsförderung der ITG Salzburg (Innovationsservice für Salzburg) unterstützt. Im Rahmen dessen wird weitergeforscht und das Projekt in der Effizienz optimiert. Mit Hilfe des „Lungauer Sonnenstromspeichers“ soll die Möglichkeit geschaffen werden, Überschussstrom einer Photovoltaik-Anlage mit Hilfe einer dreistufigen Luft-Wärmepumpe mit Direktkondensator in einem Heizwasserspeicher thermisch zu nutzen, und für Heizzwecke sowie für die Warmwasserbereitung zu verwenden. Ziel der Kooperation ist laut dem Biosphärenparkmanagement einen Direktkondensationsspeicher für diese Anwendung zu entwickeln beziehungsweise zu optimieren. Wesentliche Teile dieser Technologie sollen dann durch die Firma Ritzer im Lungau gefertigt werden.

Die Projektpartner im Überblick

Projektpartner sind die Stefan Ritzer GesmbH (Mauterndorf), die Wieland Installateur (Tamsweg), die Link3 GmbH (Attnang-Puchheim), die Fuchs & Partner GmbH (Salzburg) und Elektro - Hkls - Trockenbau (Henndorf).

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen