Lungauerin spitze beim Tourismus-Landescup 2014

Vida-Landesvorsitzender Rudi Schuchter (l.) und vida-Landesgeschäftsführer Thomas Berger (r.) gratulierten Bianca Wieland zu ihrem Sieg.
  • Vida-Landesvorsitzender Rudi Schuchter (l.) und vida-Landesgeschäftsführer Thomas Berger (r.) gratulierten Bianca Wieland zu ihrem Sieg.
  • Foto: ÖGB Salzburg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Bianca Wieland vom Hapimag Resort St. Michael holte sich im Finale des Landescups der Tourismusberufe den Sieg bei den Restaurantfachfrauen/-männern.
Unter den strengen Augen von Erich Mortsch (Europäischer Hof, Bad Gastein), Günther Grasmugg (Sheraton, Salzburg) und Rudolf Erhart (Airest, Salzburg) musste sie u. a. ein sechsgängiges Menü zu einem Thema erstellen, einen Tisch fachgerecht decken, einen Fisch filetieren, Cocktails mixen und ein Fachgespräch führen.

Bianca Wieland durfte sich als Siegerin in ihrer Kategorie über ein Genuss- und Gourmetwochenende für zwei Personen auf dem Weingut Willi Oppitz (Illmitz, Burgenland) freuen.

Am Finale der nunmehr 21. Auflage des Landescups nahmen rund 60 Lehrlinge teil. Im Rahmen einer Vorentscheidung hatten sich diese zuvor unter rund 400 Lehrlingen aus allen Abschlussklassen durchgesetzt. Die Wettbewerbe dienen auch als "Generalprobe" für die bevorstehenden Lehrabschlussprüfungen.

Finanziert wurde der Wettbewerb an der Landesberufsschule Obertrum auch in diesem Jahr durch die Gewerkschaft vida, die den Landescup in der bereits bewährten Kooperation mit der Landesberufsschule veranstaltet.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen