Landwirtschaftsliche Fachschule
Start-up-Ideen aus der Heimat

Das Sieger-Team "La Pute" – Christoph Bichler, Lukas Tragner, Andreas Edlinger – mit Lehrerin Magdalena Resch.
3Bilder
  • Das Sieger-Team "La Pute" – Christoph Bichler, Lukas Tragner, Andreas Edlinger – mit Lehrerin Magdalena Resch.
  • Foto: LMZ/Neumayr
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg entwickelten fiktive Unternehmen, die in der Realität laut Jury Potenzial hätten.

TAMSWEG. „Eachtling-Chips“, „Honig & More“, „Woodbauer“ und „SheepPell“. Das sind alles fiktive Unternehmen von Schülern der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg. Vierzig Schüler des dritten Jahrgangs präsentierten im Rahmen ihrer Ausbildung vor wenigen Wochen ihre Start-Up–Ideen einer Jury. Insgesamt 13 reale Unternehmen könnten daraus resultieren.

"Wir hätten real investiert"

Die Jurymitglieder Roswitha Prodinger, Bezirksbäuerin und Gründerin des Lungauer Kochwerks, sowie Markus Schaflechner, Lungauer Biosphärenpark-Manager zeigten sich gegenüber dem Landes-Medienzentrum (LMZ) Salzburg recht angetan von den entwickelten Start-up-Ideen: „Wir hätten real sofort mehrere ‚Investments‘ getätigt und die Projekte auch umgesetzt, zwei davon werden wir wirklich konkret verfolgen“, zeigten sie sich einig.

Die besten drei Ideen

Den ersten Platz erreichte das fiktive Unternehmen „LaPute“, das sich auf regionales, artgerecht erzeugtes Bio-Putenfleisch spezialisieren würde. Entwickelt wurde die Idee von den Schülern Lukas Tragner, Andreas Edlinger und Christoph Bichlert. Laut dem Landes-Medienzentrum soll es auch Pläne geben, dieses Start-up-Vorhaben, dessen Idee den Ursprung in St. Lambrecht im Bezirk Murau in einer kleinen Freiland-Putenhaltung habe, weiter auszubauen. Die Idee "SheepPell" – Schafwolldünger mit Kompost pelletiert, erreichte den zweiten Platz und „Honig & More“ – Lungauer Honigprodukte, wie etwa Gummibärchen, Lutscher und dergleichen – landete auf dem dritten Platz.

Schwaiger: Mit Potenzial und Gespür

„Die Schülerinnen und Schüler verfügen über ein unglaubliches Potenzial an Kreativität, unternehmerischen Geist und das richtige ‚G'spür‘ für die Zukunft der Landwirtschaft“, war Landesrat Josef Schwaiger angesichts aller Ideen überzeugt.

Von der Theorie in die Praxis

„Bei dem fächerübergreifenden und kompetenzorientierten Unterricht von ‚Produktveredelung und Vermarktung‘ sowie ‚Unternehmensführung‘ werden eigene Ideen und neue Betriebsstandbeine in der Praxis von den Schülerinnen und Schülern der LFS Tamsweg ausgearbeitet“, erklärte Fachlehrerin Magdalena Resch dem Landes-Medienzentrum, und sie fügt hinzu: „Genau diese Erfahrung schenkt ihnen das nötige Selbstvertrauen, aber auch viel unternehmerisches Wissen und macht sie fit für ihr späteres Berufsleben.“

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.