07.06.2018, 17:00 Uhr

Die Streifenwanze im feinen Outfit

Streifenwanze von oben
Die Streifenwanze (Graphosoma lineatum) mit einer Länge bis zu 10 mm hat früher eigentlich den Mittelmeerraum und den Westen Asiens besiedelt, doch nun sind sie vom Süden auch nach Mitteleuropa vorgedrungen. Die fortschreitende Temperatursteigerung lässt sie auch in unseren Breiten immer öfter warme Böschungen und Wiesen entdecken, wobei Wiesenkerbel und Bärenklau reiche Nahrung versprechen.
Die Dekoration dieser Wanzenart sollte Fressfeinden Ungenießbarkeit signalisieren. Die Larven jedoch können diesen natürlichen Schutz nicht beanspruchen, da ihnen beim Schlüpfen die rote Farbe fehlt.
6
5
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
14 Kommentareausblenden
110.584
Heinrich Moser aus Ottakring | 07.06.2018 | 17:22   Melden
86.936
Josef Lankmayer aus Lungau | 07.06.2018 | 17:26   Melden
160.574
Birgit Winkler aus Krems | 07.06.2018 | 17:33   Melden
86.936
Josef Lankmayer aus Lungau | 07.06.2018 | 17:35   Melden
110.584
Heinrich Moser aus Ottakring | 07.06.2018 | 17:35   Melden
86.936
Josef Lankmayer aus Lungau | 07.06.2018 | 17:37   Melden
107.288
Robert Trakl aus Liesing | 07.06.2018 | 17:38   Melden
86.936
Josef Lankmayer aus Lungau | 07.06.2018 | 17:42   Melden
67.202
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 07.06.2018 | 18:51   Melden
71.988
Ferdinand Reindl aus Braunau | 07.06.2018 | 19:07   Melden
63.416
Monika Pröll aus Rohrbach | 07.06.2018 | 20:14   Melden
86.936
Josef Lankmayer aus Lungau | 07.06.2018 | 22:27   Melden
71.493
Poldi Lembcke aus Ottakring | 07.06.2018 | 22:40   Melden
86.936
Josef Lankmayer aus Lungau | 07.06.2018 | 22:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.