31.10.2017, 20:27 Uhr

Inneres der Filialkirche St. Augustin in St. Margarethen im Lungau

Diese Filialkirche wurde an einem Hügel erbaut, unweit der Pfarrkirche von St. Margarethen und nun ist das Multi-Augustinum, eine besonders bekannte Schule, der Nachbar. Die Kirche wurde noch vor dem dokumentierten Jahr 1523 erbaut. Der Hochaltar war eine Schenkung des Grafen Max Sigmund Khuenburg zu Tamsweg, es war damals im Schloss Khuenburg, in der Kapelle, eigentlich der Seitenaltar.

20
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
15 Kommentareausblenden
40.930
Kurt Nöhmer aus St. Veit | 31.10.2017 | 20:39   Melden
7.824
Uschi Rischanek aus Döbling | 31.10.2017 | 20:45   Melden
60.258
Monika Pröll aus Rohrbach | 31.10.2017 | 20:46   Melden
81.557
Josef Lankmayer aus Lungau | 31.10.2017 | 21:06   Melden
60.258
Monika Pröll aus Rohrbach | 31.10.2017 | 21:33   Melden
81.557
Josef Lankmayer aus Lungau | 31.10.2017 | 21:39   Melden
60.258
Monika Pröll aus Rohrbach | 31.10.2017 | 21:53   Melden
81.557
Josef Lankmayer aus Lungau | 31.10.2017 | 22:06   Melden
99.286
Robert Trakl aus Liesing | 31.10.2017 | 22:09   Melden
81.557
Josef Lankmayer aus Lungau | 31.10.2017 | 22:11   Melden
104.237
Heinrich Moser aus Ottakring | 31.10.2017 | 22:14   Melden
81.557
Josef Lankmayer aus Lungau | 01.11.2017 | 10:00   Melden
61.779
Poldi Lembcke aus Ottakring | 01.11.2017 | 11:51   Melden
1.519
Christiane Steindl aus Meidling | 01.11.2017 | 17:31   Melden
81.557
Josef Lankmayer aus Lungau | 01.11.2017 | 21:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.