23.10.2017, 00:35 Uhr

20 Jahre Reit- und Fahrverein "Tauriskia"!

Mit dem Titelbild dieses Beitrages sind wir weit in der Zukunft! Im Jahre 2117 wird die Ururururenkelin von Loisi Angermann irgendwo dieses uralte vergilbte Bild finden, wo ihre Ururururgroßmutter auf dem Kutschbock am 22. Oktober 2017 den Festzug zur Festveranstaltung “20 Jahre Reit- und Fahrverein Tauriskia” begleitet.

Es sah (damals) gar nicht so aus als könnte die Veranstaltung stattfinden, denn noch in der Früh gab es einen sintflutartigen Regen. Aber, oh Wunder, es hörte auf und mit einer halben Stunde Verspätung ging es los. Nachdem es beinahe nach einer Absage aussah, freute sich die Gastgeberin Loisi Angermann über so viele spontane Gäste. Pfarrer Bernhard Rohrmoser predigte spontan, hielt einen Wortgottesdienst und segnete die Bläser, Besucher, Pferde und Hufeisen!

Unter den Ehrendamen fand man auch Ehrengäste, Bürgermeister Doppler, Lungauer Volkskultur – Obmann Edi Fuchsberger und den Bezirksbauernkammer – Obmann Johann Schitter. Sie gratulierten dem jubilierenden Verein und würdigten die Rolle der Pferde und ihrer Reiter in der heutigen Zeit. Und noch ein Ehrengast in Gestalt eines Eiszapfens übermittelte seine Geburtstagswünsche. Es war der Vizebürgermeister Andreas Kaiser! Er ist natürlich nicht wirklich ein Eiszapfen, er fühlte sich nur wie ein solcher! Ein, mit dem Regen einhergehender Kaltlufteinbruch führe dazu. So fasste er sich kurz um am Ende den verstorbenen Thomataler Pfarrer Valentin Pfeifenberger zu zitieren, der da irgendwann mal bei ähnlichen Wetter sagte: “Euch is kalt, mir is kalt, mein Segen hobt´s – Amen!”

Zuletzt ließ Loisi Angermann noch mal die Höhepunkte der Vereinsgeschichte Revue passieren und lobte den Zusammenhalt in ihrem Verein. Und dankte auch ihrer Familie für das Verständnis für ihr Steckenpferd! Ähm – die Redensart ist gemeint! Also echte Pferde, mit echten Hufeisen. Wie die Ob genannten, die der Pfarrer gesegnet hat und später als Ehrengeschenke an die Reiter verteilt wurden, die aus Unternberg, Tamsweg und.......von überall her kamen. Die dem Publikum noch Reitvorführungen boten, wie Quadrillen, Voltigieren der Reitergruppe Lungau, Fußballspielende Pferde und die Kutschen nicht zu vergessen!
Danach ging es bei Speis und trank noch gemütlich und Stimmungsvoll im Festzelt weiter, zur Musik der “Voigas Böhmischen”!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.