21.09.2014, 23:37 Uhr

Feierliches Erntedankfest in Radstadt.

Die Landjugend Enns-Pongau trug die Erntekrone

Das Erntedankfest ist eine traditionelle Feier nach der Ernte im Herbst, bei der die Bauern für die Gaben der Ernte danken. Diese Tradition reicht zurück bis in die Zeit der Römer, die schon vor mehr als zwei Jahrtausenden dem Gott für die Gaben gedankt hatte, weil die Ernte nötig war, um über den Winter zu kommen.

Radstadt (ga). Bei herrlichem Wetter fand das Erntedankfest am Sonntag in Radstadt statt. Sämtliche Vereine der Stadt haben bei diesem bestens gestalteten Erntedankfest mitgewirkt.
Um 8.45 Uhr erfolgte die Aufstellung der Vereine am Stadtplatz und nach der feierlichen Segnung der Erntedankkrone durch Stadtpfarrer Frank Cöppicus-Röttger, welche feierlich von der Bürgergarde Radstadt, der Stadtmusikkapelle und durch den Kirchenchor umrahmt wurde, erfolgte der Einzug in die Stadtpfarrkirche, wo die hl. Messe gehalten wurde. Nach der Festmesse abgehalten von Stadtpfarrer Frank Cöppicus-Röttger, gab es den Festzug angeführt von der Radstädter-Schnalzergruppe, der Stadtmusikkapelle, der Bürgergarde, den Vereinen, dem Gemeinderat mit Bürgermeister Sepp Tagwercher und VizeBgm. Hans Warter, den Bäuerinnen/Bürgerinnen mit ihrer herrlichen Tracht, der Landjugend mit der Erntekrone durch die Innenstadt von Radstadt mit dem Abschluss am Stadtplatz. Nach dem Erntedankfest gab es noch einen ausgiebigen Frühschoppen am Stadtplatz mit der Stadtkapelle Radstadt und am Nachmittag spielten die "Stadtler Musikanten" bis in die frühen Abendstunden groß auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.