19.06.2017, 20:00 Uhr

Geschliffen, scharfsinnig und schlagfertig

Helena Autischer (BG Tamsweg) erreichte Platz zwei beim Bundes-Jugendredewettbewerb. (Foto: Ernst Autischer)

Bereits beim Landesredewettberb schnitten die TeilnehmerInnen des BG Tamsweg exzellent ab. Beim Bundesbewerb in Wien holte Helena Autischer dann auch noch den 2. Platz.

TAMSWEG, SALZBURG. Am 65. Landesredewettbewerb, der vom 25. bis 27. April 2017 in Salzburg stattfand, nahmen über 150 Schülerinnen und Schüler aus ganz Salzburg teil. Sie alle versuchten am Rednerpult ihr Können unter Beweis zu stellen und die Jury mit Sprachgewandtheit, Mimik, Gestik, Schlagfertigkeit und Kreativität zu überzeugen.

Sechs von 13 möglichen Stockerplätzen

Überragend war wieder einmal das BG Tamsweg. Wie von Seiten der Direktion mit Freude vermeldet wurde, punkteten die 18 SchülerInnen in allen Kategorien und holten sechs von 13 möglichen „Stockerlplätzen“ in den Lungau: In der Kategorie „Klassische Rede“ erreichte Stefan Wegleitner (7a) den dritten Platz. Er überzeugte die Jury mit seiner gesellschaftskritischen Rede „Massenvernichtungswaffe Mensch“. Ihre Spontanität und Redegewandtheit bewies Marlene Hebenstreit (5a) in der „Spontanrede“. In dieser Redekategorie muss nach nur fünfminütiger Vorbereitungszeit eine zwei bis vier Minuten lange Rede gehalten werden. Ihre Rede zum Thema „Jugend von heute“ brachte Marlene den zweiten Platz. Und auch der dritte Platz in der Spontanrede ging an das BG Tamsweg: Andreas Moser (7G) sprach über den Überwachungsstaat.

Erfolgreicher Rede-Nachwuchs

Besonders erfolgreich schnitten die jüngsten Teilnehmerinnen, die Mädchen der 4. Klassen, ab. Sophia Url (4a) erreichte mit dem Thema „Wer schön sein will, muss leiden“ den zweiten Platz der Kategorie „Klassische Rede 8. Schulstufe“. Der erste Platz ging an Helena Autischer aus der 4c. Sie beeindruckte Jury und Publikum mit ihren „Gedanken zur Zeit“ und sicherte sich damit die Teilnahme am Bundesbewerb als Salzburgs Vertreterin in Wien, wo sie dann am Ende in der Kategorie "Klassische Rede" den 2. Platz erreichte.

Bewerb der Sieger

Wer übrigens einmal einen Landessieg errungen hat, darf nie wieder in dieser Kategorie antreten. Um diesen Talenten eine Bühne zu bieten, gab es heuer erstmals eine neue Kategorie: den Bewerb der Sieger. Das Thema lautete: „Erzähl uns deine Zukunftsvisionen!“. Matteo Eichhorn (8a) hatte die Lacher auf seiner Seite und präsentierte sich wieder einmal als Nachwuchskabarettist.

Coaches waren Ulrike und Christian Schneeberger

Die Tamsweger GymnasiastInnen werden von Ulrike und Christian Schneeberger gecoacht und begleitet. Ulrike Schneeberger unterrichtet übrigens auch das Fach „KPU – Kommunikation und Präsentation“, in dem die jungen RednerInnen Spaß am Reden finden und selbstbewusstes Auftreten lernen.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: ACHTUNG: Der Dienst startet erst nach erfolgreich übermittelter START Nachricht!www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.