25.10.2016, 19:16 Uhr

Hubertusritt Mariapfarr

Am 23. Oktober hat in Mariapfarr wieder der traditionelle Hubertusritt stattgefunden. Veranstaltet vom Reit- und Fahrverein „Tauriskia“! Loisi Angerman konnte wieder einige Ehrengäste begrüßen. Wie Pfarrer Rohrmoser, der die Tiere und die darauf sitzenden segnete, den Obmann der „Lungauer Volkskultur“ Edi fuchsberger, Vbgm. Andreas Kaiser und die Obfrau vom Lungauer Pferde.... - äh - ...zuchtverband? Ojeh, Entschuldigung! Das hab ich jetzt vergessen. Meine Schreiberei hier hat einen Pferdefuß – ich vergesse oftmals was! Aber es hat irgendwas mit Pferden zu tun! Sie war etwas lädiert, ging auf Krücken. Es wird sie doch nicht etwa ein Pferd getreten haben? Wir wünschen Ihr gute Genesung!

Die Zahl der Pferde war diesmal geringer als voriges Jahr. Einige waren mit Abordnungen hier, wie beispielsweise die Reitergruppe Ermansdorf (Moosham). Aber es gab auch welche, die sich entschuldigen ließen. Entweder waren sie des Reitens müde, oder sie hatten sich schon so an das schlechte Wetter im Oktober gewöhnt, dass es ihnen bei Sonne keinen Spaß mehr machte. Loisi Angermann dankete dem Pfarrer, den Ehrengästen und allen die gekommen sind. Ein besonderer Dank galt auch den Grundbesitzern! Das ist immer ein Konfliktpunkt bei diesem Hobby, wenn man nicht nur auf die Koppel, sondern auch mal ins Gelände will. Man kann halt nicht einfach Querfeldein reiten wie es einem gerade passt! Aber mit etwas Verständnis der Bauern und noch mehr Disziplin der Reiter, kann man das Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde genießen!

Von den Reitern hab ich nicht so viele Bilder, weil ich mir mit den Kutschen leichter tue. Ich gehe zwar auch zu Fuß, aber selbst wenn ich trabe, sind die Pferde immer noch schneller als ich. Und da ich zwei Hände für die Kamera brauche, bin ich auch nicht imstande zu Galoppieren!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.