07.11.2017, 10:02 Uhr

Reich an Sprache war der Lungauer Mundardabend

Sitzend, v. li.: Kathrin Gruber, Silke Pfeifenberger, Lotte Bauer, Grete Prodinger; stehend: Engelbert Lasinger, Christl Rainer, Katarina Seywald, Luise Sampl, Hannes Decker, Angela Prodinger und Leonhard Gruber. (Foto: Ernst Rainer)

Mit dabei waren Autorinnen und Autoren aus dem ganzen Bezirk Tamsweg und auch Gäste auch Linz waren dabei.

TAMSWEG. Heuer zum fünften Mal fand der Lungauer Mundartabend am vergangenen Samstag, dem 4. November, im Haus für Wirtschaft, Arbeit und Bildung statt. "Es gibt noch Autorinnen und Autoren die in der Mundart schreiben – aber auch die Jugend rückt mit einer moderneren Art des Vortragens nach", freut sich Hauptorganisator Leonhard Gruber vom Lungauer Bildungsverbund. So etwa war auch eine Poetry-Slamerin dabei: Kathrin Gruber. Leonhard Gruber: "Wir können stolz auf unsere schöne und auch sehr interessante Mundart sein; und dieser Abend diente einfach dazu, der Mundart einen Platz zu geben." Als Kontrast zur Lungauer Sprache waren diesmal auch Mundartautoren aus dem Linzer Raum beim Mundartabend in Tamsweg dabei. Die Veranstaltung umrahmten Schüler, die die steirische Harmoninka erlernen, musikalisch.
Im Bild, die Autoren – vom Tamsweger Lasaberg bis nach Zederhaus und sogar aus Linz – sitzend: Kathrin Gruber, Silke Pfeifenberger, Lotte Bauer, Grete Prodinger; stehend: Engelbert Lasinger, Christl Rainer, Katarina Seywald, Luise Sampl, Hannes Decker, Angela Prodinger und Leonhard Gruber.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.