01.06.2017, 20:00 Uhr

Zeugstätte und neues Fahrzeug eingeweiht

Die Fahrzeug-Patinnen Irmgard Maier und Barbara Süß (re.) mit OFK Horst Roßmann. (Foto: Theo Pfitzer)

Feuerwehrfest in Sankt Margarethen im Lungau.

SANKT MARGAREHTEN. Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Margarethen gab es am 20. Mai 2017 gleich zwei Highlights zu feiern: Erstens konnte das umgebaute Feuerwehrhaus, zweitens das das neue Mannschaftstransportfahrzeug eingeweiht werden.

Großaufgebot an Ehrengästen

Ortsfeuerwehrkommandant Horst Roßmann begrüßte zu diesem Fest zahlreiche Ehrengäste, darunter unter anderem Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Johannes Pfeifenberger, Abschnittsfeuerwehrkommandant Hans-Jürgen Schiefer sowie Bezirkshauptmann-Stv. Dr. Dieter Motzka, und zahlreiche Vereine aus dem Ort sowie Nachbarfeuerwehren in St. Margarethen. Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche wurde das neue Fahrzeug von Pfarrer Mag. Matthias Kreuzberger, der an diesem Tag auch seinen Geburtstag feierte, eingeweiht und von den beiden Patinnen, Irmgard Maier und Barbara Süß, an die Feuerwehr übergeben. Bürgermeister und Feuerwehrkamerad Gerd Brand dankte in seiner Festansprache den Kameraden der Feuerwehr für die zahlreichen Stunden die als Eigenleistung für den Neubau aufgewendet worden sind.

Rainer Gruber angelobt

Einen besonders würdigen Rahmen verlieh das Fest der Angelobung von Rainer Gruber der das Gelöbnis an der Fahne vor den angetretenen Formationen ablegte. Es durften auch einige Auszeichnungen verliehen werden.

Ehre, wem Ehre gebührt

Mit der Feuerwehr- und Rettungsmedaille in Bronze für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Oberverwalter Georg Süß ausgezeichnet. Für die Unterstützung der Feuerwehr wurden Gemeinderat Wieland Gerhard, Amtsleiter Stefan Hofer und Vizebürgermeister Johann Lüftenegger die Medaille für verdienstvolle Zusammenarbeit verliehen. Bürgermeister Gerd Brand erhielt für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in 3. Stufe. Dem Ortsfeuerwehrkommandant Horst Roßmann wurde mit dem Verdienstzeichen 3. Stufe des Bundesfeuerwehrverbandes eine sehr hohe Auszeichnung überreicht.
Im Anschluss an den Festakt wurden einige gemütliche Stunden im Festzelt vor dem Vereinshaus verbracht. Die Tombola war eine tolle Aktion und der Sieger aus Zederhaus kann sich über ein Wochenende mit einem 510-PS-Boliden der Marke Alfa Romeo freuen.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.