26.09.2014, 12:56 Uhr

Bären-Sichtung im Lungau: Info-Hotline wurde eingerichtet

LUNGAU (pjw). Gestern wurde bekannt, dass im Lungau ein Braunbär gesichtet wurde und einen Menschen verletzt haben soll.

"Die Bezirkshauptmannschaft hat nun ein Informationstelefon eingerichtet. Hier können sich Bürger aus der Region mit Fragen melden", teilt Agrarreferent Landesrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Schwaiger mit. Das Informationstelefon ist jedenfalls heute und morgen von 8 bis 18 Uhr besetzt. "Uns ist eine umfassende und sachliche Information der Bevölkerung sehr wichtig. Die Menschen erhalten auch in den Gemeinden Informationen über das richtige Verhalten, wenn es zu Begegnungen mit Bären kommen sollte. Ein Informationsschreiben dazu wurde heute von der Bezirkshauptmannschaft versendet", erklärt Schwaiger.

Im Lungau gibt es heute einen Lokalaugenschein mit Bärenanwalt Dr. Georg Rauer. Er betreut die Bundesländer Steiermark, Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg. Ziel der Begehung ist es, noch einmal mit dem Betroffenen genau über den Hergang des Kontaktes mit dem Bären zu sprechen und vor allem in der Natur Spuren zu suchen. Die Erkenntnisse aus diesem Lokalaugenschein sollen ehestmöglich bei einer Expertenbesprechung erörtern werden. Danach sollen die weiteren Schritte festgelegt werden.

Weiterführender Beitrag:
Braunbär im Lungau unterwegs – ein Mensch wurde verletzt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.