14.10.2017, 22:10 Uhr

Containerbrand im Umweltzentrum in St. Michael im Lungau

Der Brand brach in einem der Container aus

In den frühen Morgenstunden des 14. Oktober brannte es im Umweltzentrum St. Michael, berichten Polizei und Feuerwehr.

ST. MICHAEL (red). Wie es in einer Presseaussendung der Polizei Salzburg geschildert wird, brach am 14. Oktober 2017 gegen 02.00 Uhr im Umweltzentrum St. Michael im Lungau, Ortsteil Wiesen,  ein Brand aus. Ausbruchstelle war ein Sperrmüllcontainer, welcher aus bisher noch unbekannter Ursache in Brand geraten war, meldet die Polizei. Die Feuerwehr vermutet Selbstentzündung in dem Sperrmüllcontainer mit einem Fassungsvolumen von 36 m³.
Eine Nachbarin habe den Brand bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Die Feuerwehr St. Michael war mit 41 Mann im Einsatz. Der betroffene Container sei mit dem Radlader der Gemeinde vom Gebäude weggezogen und das Brandgut (Sperrmüll) mit großen Löschwassermengen geflutet worden. Somit hätte ein neuerlicher Brandausbruch verhindert werden können. Die Löschwasserversorgung war laut Feuerwehr über einem am Gelände befindlichen Hydranten sowie über eine von den kürzlich neu errichteten Saugstellen an der Mur sichergestellt.

Hoher Sachschaden

Das Feuer habe den Container und die Holzkonstruktion des Gebäudes erheblich beschädigt. Das Schadensausmaß dürfte laut Polizei an die 50.000 Euro betragen und durch eine Versicherung gedeckt sein. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden von Experten der Polizei geführt.


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.