29.10.2017, 23:08 Uhr

Kameradschaftstag Lessach 2017

Am Sonntag, dem 29. Oktober, führte die Kameradschaft Lessach ihren traditionellen Kameradschaftstag ab. Nach dem feierlichen Einzug in die Pfarrkirche Lessach und dem Festgottesdienst mit nachdenklich stimmender Predigt von Dechant Markus Danner folgte das Totengedenken beim Kriegerdenkmal. Auch in der folgenden Jahreshauptversammlung wurde den Toten der beiden Weltkriege und den seit damals verstorbenen Lessacher Kameraden gedacht. Im Besonderen dem im April verstorbenen Ehrenhauptmann der Kameradschaft Lessach, Alois Kröll. Mit ihm wurde der letzte Kriegsteilnehmer der Gemeinde zu Grabe getragen.

Hauptmann Johannes Siebenhofer konnte über ein ereignisreiches Vereinsjahr berichten, der Kassier Markus Bogensperger über ein positives Kassenergebnis.
Angesprochen wurde die Mitarbeit bei der Durchführung des Bezirkmusikfestes 2018 in Lessach.

Ehrungen
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung gab es auch Ehrungen:
Für 25 Jahre Mitgliedschaft (Silber) Paul Laßhofer, Martin Jeßner und Martin Sagmeister.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft (Gold) Alfred Purkrabek.
Verdiensmedaille in Silber Martin Engel (Schriftführer) und Markus Bogensperger (Kassier)
Verdienstmedaille in Gold Josef Taferner und Josef Schröcker.

Der Tag wurde mit einem gemeinsamen Schafaufbrateln im Gasthof Saliterer (Wölting) abgeschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.