29.01.2012, 14:52 Uhr

Pedition übergeben gegen das Murkraftwerk Kendlbruck

Mit sehr großer Teilnahme der Ramingsteiner Bevölkerung und der ganzen Gemeindepolitik erfolgte am Samstag den 28.02.2012 am Sportplatz Ramingstein die Übergabe der Pedition gegen das geplante Murkraftwerk Kendlbruck.
Unter der Führung von Josef Andreas Holzer, Eva Pagitsch und Johann Zechner als Vertreter der Plattform „Lebensader Mur“ , haben sie dem Landeshauptmann Stellvertreter und Aufsichtsratsmitglied der Salzburg AG , Mag. David Brenner der anlässlich der Eröffnung des neuen Eishockeyplatzes in Ramingstein war eine Petition überreicht.
Mag. David Brenner sicherte den Petenten zu, die Eingabe an den gesamten Aufsichtsrat der Salzburg AG zu übermitteln samt einem Korb mit Wasser und Steinen aus der Mur.
Aus Sicht der verantwortlichen der neu gegründeten Plattform „ Lebensader Mur „ konnte diese Kundgebung als sehr erfolgreich bezeichnet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.