19.10.2016, 10:52 Uhr

"Stille Nacht, Heilige Nacht" wurde im "Jahr ohne Sommer" getextet

Was Pfarrer Bernhard Rohrmoser hier zeigt, sind die Liedzeilen von "Stille Nacht", die Joseph Mohr vor 200 Jahren in Mariapfarr geschrieben hat.

1816 schrieb Joseph Mohr in Mariapfarr den Text zu diesem weltberühmten Weihnachtslied. Im selben Jahr verdunkelte der Ausbruch des Vulkans Tambora den Himmel.

SALZBURG, MARIAPFARR. 1816 war das Jahr, in dem Salzburg zu Österreich kam. 1816 wurde aber auch als das "Jahr ohne Sommer" bezeichnet. Das ruft das Landes-Medienzentrum in einer heutigen Pressemeldung in Erinnerung. Ursache dafür war nämlich eine Klimaveränderung infolge des Ausbruchs des Vulkans Tambora auf der Insel Sumbawa im heutigen Indonesien vor 200 Jahren.

"Stille Nacht"-Text vor 200 Jahren geschrieben

Zwei Jahrhunderte nach diesem "Jahr ohne Sommer" wird auch das 200-Jahr-Jubiläum der Entstehung des Liedtextes von "Stille Nacht, Heilige Nacht" in Mariapfarr gefeiert. Von 1815 bis 1817 wirkte der Textautor, Joseph Mohr, als Koadjutor in Mariapfarr und schrieb in dieser Zeit den Text zu diesem weltberühmten Weihnachtslied. "Möglicherweise diente Joseph Mohr das Tafelbild, auf dem die 'Anbetung der drei Weisen' dargestellt ist, als Inspiration für die Textpassage 'holder Knabe im lockigten Haar", spekuliert Mariapfarrs Pfarrer, Bernhard Rohrmoser, gegenüber den BEZIRKSBLÄTTERN LUNGAU. (Zur Info: "lockigten Haar" – dies ist kein Tippfehler, sondern der Originaltext sei so verfasst, wie Rohrmoser erklärt.)

Termin-Hinweis für den 20. Oktober 2016

Morgen, Donnerstag, 20. Oktober, findet um 19.00 Uhr in der Kleinen Bibliotheksaula der Universität Salzburg, Hofstallgasse 2-4, ein Vortrag zum Thema "Wie ein Vulkan die Welt in die Krise stürzte" statt. Der renommierte Klimahistoriker Wolfgang Behringer erzählt dabei zum ersten Mal die globale Geschichte dieser Klimakatastrophe, die die Welt auf Jahre hinaus in politische und soziale Krisen stürzte. Behringer ist Professor für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität des Saarlandes. Es handelt sich um eine Veranstaltung der "Salzburger Vorlesungen", die im Jubiläumsjahr mit Unterstützung der Salzburg 20.16 GmbH stattfinden. (Quelle: LMZ)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.