13.09.2016, 09:25 Uhr

Zu schnell gefahren und der Führerschein ist futsch

Polizei.
ST. MICHAEL. Am gestrigen Abend (12. September 2016) stoppte die Polizei einen 30-jährigen Bauarbeiter aus Villach. Dieser war in einem Kleintransporter auf der A10 Tauernautobahn in Richtung Villach unterwegs. Im Gemeindegebiet von St. Michael/Lg., sei er mit einer Geschwindigkeit von 174 km/h bei erlaubten 100 km/h gefahren, wie die Polzei per Online-Presseaussendung vermeldete. Dem Lenker, der an die Bezirkshauptmannschaft Tamsweg angezeigt wird, wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.