25.01.2018, 17:14 Uhr

Landespolitik steht geschlossen hinter der Murtalbahn

Der Ausschuss für Infrastruktur, Verkehr und Wohnen beschäftigte sich bei der heutigen Landtagssitzung unter anderem mit einem Antrag der FPS zur Verbesserung der Infrastruktur der Murtalbahn sowie mit einem SPÖ-Antrag betreffend die Elektrifizierung der Murtalbahn.

Zwei Anträge betreffend den Erhalt der Murtalbahn wurden einstimmig angenommen; und Verkehrslandesrätin Pallauf wird Teil der "Steuerungsgrupe Murtalbahn".

LUNGAU. Der Ausschuss für Infrastruktur, Verkehr und Wohnen beschäftigte sich bei der heutigen Landtagssitzung unter anderem mit einem Antrag der FPS zur Verbesserung der Infrastruktur der Murtalbahn sowie mit einem SPÖ-Antrag betreffend die Elektrifizierung der Murtalbahn. Beide Anträge wurden einstimmig angenommen, wie das Landesmedienzentrum vor kurzem vermeldete.

Zum Punkt "Verbesserung Infrastruktur"

Zur Verbesserung der Infrastruktur Murtalbahn wurde folgender Antrag angenommen: "Die Landesregierung wird ersucht, das ressortzuständige Landesregierungsmitglied in die 'Steuerungsgrupe Murtalbahn' zu entsenden, um in den Diskussionen und Arbeitsgruppen zur Zukunft der Murtalbahn die Interessen des Landes Salzburg zu vertreten.

Zur Elektrifizierung

Bezüglich Elektrifizierung der Murtalbahn wurde folgender Antrag angenommen: "Die Landesregierung wird ersucht, sich auf allen Ebenen, vor allem in der 'Steuerungsgruppe Murtalbahn', mit Nachdruck um den Fortbestand der Murtalbahn einzusetzen."


Pallauf ist künftig Teil der Steuerungsgruppe

Die neue Salzburger Verkehrslandesrätin, Brigitta Pallauf, wird in der Steuerungsgruppe zur Zukunft der Murtalbahn die Interessen des Lungaus vertreten. Ihr Parteikollege Manfred Sampl (ÖVP), Abgeordneter aus Sankt Michael im Lungau, freut sich über ihre Unterstützung: "Wir haben die Ressort-Chefin im Boot und das ist gut so!" Sampl weiter: „Die Murtalbahn ist für den Lungau eine wichtige Infrastruktureinrichtung, die von vielen Schülerinnen und Schülern und Pendlern genutzt wird. Die Zukunft der Murtalbahn, im Besitz der Steiermärkischen Landesbahnen, wird immer wieder diskutiert, zuletzt auch im Salzburger Landtag. Ich freue mich über das einstimmige Bekenntnis des Landesparlamentes, sich mit Nachdruck für den Erhalt der Murtalbahn einzusetzen."

Salzburg zahlt bereits jetzt mit

„Bereits jetzt leistet das Land Salzburg einen finanziellen Beitrag zum Erhalt der Murtalbahn. Durch einen Verkehrsdienst- und Fördervertrag des Landes Salzburg mit dem ausführenden Unternehmen, der Steiermärkischen Landesbahnen STLB, ein Betrieb im Eigentum des Landes Steiermark, werden sowohl die Infrastruktur als auch der Betrieb der Murtalbahn von Salzburg mit maximal 400.000 Euro pro Jahr unterstützt werden. Die derzeitige Vereinbarung gilt für die Jahre 2017 und 2018“, präzisiert Sampl. „Auch für die Jahre danach werden wir mit Nachdruck um den Fortbestand der Murtalbahn kämpfen und uns für dieses Vorhaben auch entsprechende Verbündete suchen", betont Sampl.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.