22.03.2017, 03:00 Uhr

Schaut gut aus mit der Aktivierung der Kegelbahn in Sankt Michael

Acht von neun möglichen Kegeln sind gefallen, nur mehr die Unterschriften stehen aus. Johann Meinhard freut sich.

"Ich gehe davon aus, dass wir im Herbst 2017 Eröffnung feiern werden", freut sich der Bezirkssportreferent des Pensionistenverbandes Lungau (PVÖ), Johann Meinhard. Er hat den Stein bzw. die Kugel ins Rollen gebracht.

SANKT MICHAEL IM LUNGAU. Lungauerinnen und Lungauer müssen zum Kegeln zurzeit in andere Bundesländer ausweichen. Diesen Umstand prangerte der Bezirkssportreferent des Pensionistenverbandes Lungau (PVÖ), Johann Meinhard aus Unternberg, bereits im Juni 2016 gegenüber den Bezirksblättern Lungau an. Seither versucht er eine neue Kegelbahn im Lungau zu installieren bzw. eine bestehende Anlage wieder zu aktivieren. Konkret geht es bei dieser bestehenden Anlage um jene von Karl Friedrich in Sankt Michael im Lungau. Die Bezirksblätter haben letzte Woche bei Johann Meinhard nachgehakt, wie es ihm denn nun ergeht bei der Suche nach potentiellen Betreibern.

Wie geht es Ihnen damit Herr Meinhard?
JOHANN MEINHARD:
„Gut. Mir ist es gelungen eine Interessentin an die Familie Friedrich zu vermitteln. Der Fisch ist an der Angel. Zwei intensive Sondierungsgespräche hat es bereits gegeben. Ich war dabei und ich muss sagen, sie sind äußerst positiv verlaufen. So wie es ausschaut, könnte es bereits Ende April bzw. Anfang Mai zur Vertragsunterzeichnung kommen. Der Handschlag ist bereits erfolgt.“

Wer ist diese Interessentin?
MEINHARD:
„Es ist eine Lungauerin. Mehr will ich Ihnen leider nicht verraten, da ja die Unterschriften noch fehlen. Ich bitte Sie um Verständnis.“

Ich gehe davon aus, dass Sie einer der ersten sein werden, der mit einer Runde kegeln gehen wird. Wann wird das sein?
MEINHARD:
„Es werden in den nächsten Monaten noch einige Investitionen in die Infrastruktur der Anlage bzw. der Immobilie getätigt werden, bevor es los gehen kann mit der Jagd nach allen Neun. Das haben die Sondierungsgespräche ergeben, bei denen ich persönlich anwesend war. Ich gehe davon aus, dass wir im Herbst 2017 Eröffnung feiern werden. Gut Holz!“

Zur Sache: Tennishalle

Wie Karl Friedrich (Sport Friedrich) mitteilte, soll auch die stillgelegte Tennishalle, die sich im selben Gebäude, wie die Kegelbahn befindet, wieder aktiviert werden. Aktiviert allerdings nicht für den Tennisbetrieb, sondern im Fitnessbereich. Ein Betreiber sei bereits gefunden, Details und Namen könnten aber auch in diesem Fall erst nach der Vertragsunterzeichnung bekannt gegeben werden.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.