28.11.2016, 09:28 Uhr

Die Aufsteiger remisierten in der letzten Runde der Meisterschaft

Tamsweg III, das den Aufstieg in die 3. Klasse der Salzburger Tischtennismeisterschaften geschafft hat, v. li.: Leopold Gappmayr, Tobias Penker, Hannes Mayr. (Foto: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg)

10. Herbstrunde im Tischtennis: Während Tamsweg I auswärts beim Tabellenführer eine Niederlage bezog, punkteten die beiden weiteren Teams zu Hause.

TAMSWEG.
Landesliga: UTTC Salzburg II - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 7:3
Die Lungauer waren auswärts beim Tabellenführer der Salzburger Landesliga von vorne herein klarer Außenseiter. Unter diesen Vorzeichen entwickelte sich der Spielverlauf unerwartet spannend. Nachdem Josef Rehrl/Martin Lohfeyer das Doppel für sich entschieden hatten, war der Zwischenstand 2:2. Rehrl, der an diesem Tag eine überzeugende Leistung bot, konnte zwei seiner drei Einzelspiele erfolgreich bestreiten. Etwas Pech klebte leider an den Schlägern von Lohfeyer und Jürgen Dück, den sie konnten nach starken Leistungen knappe Spielstände nicht zu ihren Gunsten entscheiden, wodurch ein positives Endergebnis ausblieb.

1. Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – HSV St. Johann II 7:3
Im Heimspiel der zweiten Mannschaft waren Neumann & Co die Favoriten und wurden dieser Rolle durchaus gerecht. Nach der ersten Einzelserie führten die Heimischen bereits mit 3:0, mussten jedoch im folgenden Doppel mit einer knappen 5-Satz Niederlage einen kleinen Rückschlag in Kauf nehmen. Diesen nutzten die Gäste aus und glichen in der Folge auf 3:3 aus. Das Finish war dann wieder auf der Seite der Lungauer, die sich ihrer spielerischen Stärken besannen und ab diesem Zeitpunkt kein Spiel mehr aus der Hand gaben. Auffallend war diesmal die geschlossene Mannschaftsleistung, denn neben den "gewohnten" drei Einzelsiegen von Hans-Jürgen Neumann steuerten Josef Huber und Karl Stöckl jeweils zwei Zähler bei.

4. Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – UTTC Salzburg IX 5:5
Für Tamsweg III stand bereits das letzte Spiel der Herbstsaison auf dem Programm und mit dem Team von Union Salzburg kam ein nicht zu unterschätzender Gegner mit spielstarken und angriffslustigen Nachwuchsakteuren in den Lungau. Dementsprechend spannend war auch der Spielverlauf. Über den ganzen Abend wechselten Siege und Niederlagen in regelmäßiger Folge und damit kam es zum logischen Endergebnis mit der gerechten Punkteteilung. Das Team um Mannschaftsführer Leopold Gappmayr, das bereits in der vorhergehenden Runde den Aufstieg in die 3.Klasse fixierte, kann damit auf eine durchaus erfolgreiche Herbstrunde zurückblicken. Gappmayr spielte diesmal in großer Form und holte sich drei Einzelsiege, zweimal punktete Hannes Mayr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.