30.10.2017, 10:04 Uhr

Mäßige Ausbeute

Martin Lohfeyer (Tamsweg II) war der stärkste Akteur der Runde. (Foto: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg)

Mäßige Ausbeute der Tamsweger Tischtennismannschaften in der 5. Meisterschaftsrunde.

TAMSWEG. Drei von acht möglichen Punkten konnten die vier Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl auf ihrer Habenseite verbuchen. Teilweise war es eine Woche der vergebenen Chancen. Pressesprecher Karl Stöckl fasst die 5. Herbstrunde wie folgt zusammen:


Landesliga: TTC Kuchl II - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 9:1

Ausgerechnet auswärts gegen einen der Meisterschaftsmitfavoriten mussten die Lungauer auf ihre neue Nr.1 verzichten, konnten nur zu zweit antreten und waren damit ohne Chance. Dabei gingen die Tamsweger nach einem Sieg im ersten Spiel durch Josef Rehrl sogar in Führung. Damit war jedoch das Pulver verschossen, denn in den restlichen Partien dominierten die Kuchler und ließen keinen weiteren Zähler mehr zu.

1. Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – HSV Wals II 7:3

Weiterhin erfolgreich verläuft die Meisterschaft für die zweite Tamsweger Mannschaft. Im Heimspiel gegen eine ersatzgeschwächte Heeresmannschaft kam über den Gesamtsieg nie ein Zweifel auf. Die Lungauer holten sich rasch eine 4:0 Führung heraus und verteidigten diese bis zum Schluss erfolgreich. Stärkster Akteur dabei war diesmal Martin Lohfeyer, der sich in seinen drei Eizelpartien eine reine Weste bewahrte und auch im Doppel an der Seite von Hans Jürgen Neumann entscheidende Akzente setzen konnte. Neumann sorgte dazu noch für zwei Einzelsiege und einen Punkt steuerte Karl Stöckl bei.

3. Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – USK Hof II 3:7

Als Spiel der vergebenen Chancen könnte man das Heimspiel der dritten Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Hof umschreiben. Fünf der zehn Duelle gingen in den Entscheidungssatz und vier davon gaben die Tamsweg nach teilweise klaren Führungen doch noch an die Gegner ab. Damit blieb am Ende des Abends die Erkenntnis, dass die größere Routine der Gäste an diesem Abend den Ausschlag über Sieg und Niederlage gegeben hat. Zwei Zähler gingen auf das Konto von Mannschaftsführer Andreas Thomasberger, einen steuerte Karl Heinz Berger bei.

4. Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg IV – ATSV Salzburg II 5:5

Ein spannendes Duell lieferten sich in der vierten Klasse die heimischen Tamsweger und die Gäste aus der Landeshauptstadt. Die stark besetzten Salzburger holten sich eine 2:0 Führung welche die Tamsweger mit einem hart erkämpften Erfolg im Doppel egalisierten und mit zwei weiteren Zählern in ein 4:2 zu ihren Gunsten umdrehten. Die ausgeglichenen Einzelpartien gegen Ende der Begegnung waren an Spannung nicht zu überbieten und endeten schließlich mit einer Punkteteilung. Auch in diesem Fall gingen die Entscheidungssätze überwiegend an die Gäste, sodass man von einem verlorenen Punkt sprechen muss. Stärkster Akteur der Platzherren war Mannschaftsführer Leopold Gappmayr mit zwei Siegen und dem Erfolg im Doppel an der Seite von Frank Doppler. Doppler sowie der junge Sebastian Eder holten sich je einen Einzelsieg.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.