11.04.2017, 10:19 Uhr

Neuer Weltrekord: "The Austrian Rock" zog acht Dutzend Rugby-Rollstuhlfahrer

Franz "The Austrian Rock" Müllner mit Peter Stöger (Trainer des 1. FC Köln und Bernd-Test-Turnier-Pate). (Foto: The Austrian Rock)

Der Show- und Extremsportler Franz Müllner aus Tamsweg stellte seinen 17. Weltrekord auf.

KÖLN, TAMSWEG. Dass Franz "The Austrian Rock" Müllner stark wie ein Pferd ist, hat er bereits mehrfach bewiesen. Am vorletzten Samstag in Köln demonstrierte der Tamsweger seine körperliche und mentale Stärke auf das Neue. Beim Bernd-Best-Turnier zog der Show- und Extremsportler 96 Rugby-Rollstuhlfahrer mehr als 20 Meter weit. Dazu wurde dem Lungauer ein spezielles Geschirr angelegt, an dem die Rolli-Fahrer angehängt waren.

The Austrian Rocks 17. Rekord

Ein sportliches Wagnis, wie dieses, hat vor dem Austrian Rock noch niemand geschafft! Es ist dies also bereits der 17. Weltrekord, den Franz Müllner als sein Eigen betrachten darf. Übrigens: Pate des Bernd-Best-Turniers war kein Geringerer als Peter Stöger. Der Österreicher ist Trainer des 1. FC Köln in der 1. Fußball-Bundesliga in Deutschland und ein Freund von Franz Müllner.

Das Bernd-Best-Turnier

Das Bernd-Best-Turnier ist ein Rugby-Turnier für Rollstuhlfahrer. Wie auf der Homepage des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Nordrhein-Westfalen zu lesen ist, gibt es das Bernd-Best-Turnier seit 1999. Es nehmen jährlich rund 400 Sportler aus insgesamt 15 Nationen teil. Die Spieler müssen versuchen, mit einem Volleyball möglichst viele Tore zu erzielen. Dabei krachen die Athleten mit ihren speziellen Sportrollstühlen nicht selten regelrecht aneinander und zeigen zudem gleichzeitig raffinierte Spiel-Strategien: diese Rollstuhlsportart gilt in der Szene also nicht umsonst als eine der attraktivsten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.