14.09.2014, 19:01 Uhr

Neuerliche unnötige Niederlage des FC Bad Gastein

Matthias Ganitzer, Norbert Rohrmoser, Christian Hettegger, Mario Hettegger

Insgesamt ein glücklicher Erfolg der kämpferisch starken Großarler.
Fußballmeisterschaftsspiel der 1 Klasse Süd
USV Großarl : FC Bad Gastein 2:0 (1:0)

Großarl (ga).Wie schon in den vergangen Partien setzte für den FC Bad Gastein auch am vergangenen Wochenende in Großarl eine mehr als unnötige Niederlage. Großarl bot eine starke kämpferische Leistung wie bereits gegen St. Veit aber diesesmal war das Spielglück auf ihrer Seite. Der FC Bad Gastein war 90 Minuten die technisch und spielerisch klar bessere Mannschaft konnte aber wieder einmal daraus keine Tore erzielen. So kam es wie es kommen musste: Großarl erzielte in der 33 Minute durch Mario Hettegger das 1:0. Damit noch nicht genug nach einer Drangperiode der Bad Gasteiner in der 2. Hälfte erzielte in der 81. Minute Norbert Rohrmoser das 2:0 für Großarl. „ Die Mannschaft spielt technisch gut aber die Kaltblütigkeit vor dem Tor fehlt daran wird gearbeitet“, wurde seitens des FC Bad Gastein erklärt. „Unsere Mannschaft hat eine sehr gute kämpferische Leistung geboten und haben auf Grund dieser Leistung verdient gewonnen. Aus der gut kämpfenden Mannschaft sind noch Tormann Christian Hettegger, Mario Hettegger, Norbert Rohrmoser und Mathias Ganitzer hervorzuheben“, so Großarls Trainer Hanspeter Hettegger. „So ist Fußball fürs Auge gut gespielt und doch verloren, so geht es uns schon seit fünf Wochen, aber daran werden wir intensiv arbeiten. Aber es wird sich drehen“, meinte Alwin Wigele Trainer des FC Bad Gastein.

Die Besten bei Bad Gastein: Lukas Kendlbacher, Michael Angermann und Rene Rudinger.

Die Besten von Großarl: Christian Hettegger, Mario Hettegger, Stefan Ammerer, Norbert Rohrmoser und Mathias Ganitzer

Tore: Mario Hettegger 33“, Norbert Rohrmoser 81“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.