25.09.2016, 10:31 Uhr

Tamsweg, St. Michael und Zederhaus unentschieden

Mauterndorf gewinnt Derby gegen Mariapfarr

USK St. Michael - SV Grödig 1b 1:1 (0:1), Tor: Dominik Stumbecker (85. E.), 200 Zuschauer; St. Michael kam in der ersten Spielhälfte zu keinen Torgelegenheiten und hätte sogar bis zur Pause höher in Rückstand geraten können. In Hälfte zwei dominierten die Lungauer, doch Torgelegenheiten ergaben sich kaum und so dauerte bis zur 85. Minute dass der verdiente Ausgleichstreffer aus einem Foulelfmeter erzielt wurde. Am kommenden Samstag kommt es zum großen Lungauer Derby gegen Tamsweg in St. Michael.

SK Strobl - SC Tamsweg 0:0, 200 Zuschauer; Der SC Tamsweg holte sich auswärts gegen den überlegenen Tabellenführer, der in der laufenden Meisterschaft bisher alle Spiele gewann, einen unerwarteten Auswärtspunkt.

FC Bad Gastein - USC Ramingstein 3:2 (1:1), Tore: Armin Djulic (37.E.,), Adnan Tutic (47.), 150 Zuschauer; Ramingstein ging zwar kurz nach Wiederbeginn in Führung konnte diese jedoch gegen die Gasteiner nicht über die gesamte Spielzeit verteidigen.

TSV St. Veit - USV Zederhaus 3:3 (3:0), Tore: Daniel Pfeifenberger (71., 84.), Michael Fünfleitner (92.), 150 Zuschauer; Zederhaus konnte den Pausenrückstand in den letzten zwanzig Spielminuten egalisieren und schaffte in der Nachspielzeit den glücklichen Ausgleich.

USC Mauterndorf - USC Mariapfarr 2:0 (1:0), Tore: Bernhard Santner (41., 84.), 250 Zuschauer; Mauterndorf kontrollierte das Spielgeschehen und ließ kaum Torgelegenheiten der Gäste zu und siegte somit verdient im Lungauer Derby. Damit wurde auch der USC Mariapfarr in der Tabelle überholt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.