10.09.2014, 14:41 Uhr

"Bewegen heißt Zukunft gestalten" – das Motto der LBS Tamsweg

Dir. Johann Grall lädt am 19. September, ab 13 Uhr, zum Tag der offenen Tür in die neue LBS Tamsweg ein.
TAMSWEG. Mit der Generalsanierung und Adaptierung des ehemaligen Gebäudes der Informatikhauptschule hat die Landesberufsschule Tamsweg (LBS) ein neues "Zuhause" erhalten. Innerhalb eines Jahres wurde aus dem sanierungsbedürftigen Gebäude eine der modernst ausgestatteten Kaufmännischen Berufsschulen Österreichs. "Unseren Lehrlingen, aber auch dem gesamten Team der Landesberufsschule Tamsweg steht nun ein Gebäude zur Verfügung, das nicht nur den Anforderungen einer optimalen fachlichen Ausbildung, sondern vor allem auch dem hohen Ausbildungsstandard des Berufsschulstandorts Tamsweg entspricht", so Landesberufsschuldirektor Johann Grall. "Neben der Barrierefreiheit und der behindertengerechten Ausstattung wurden vor allem auch Ausbildungsspezifika und die mit den Schülerinnen und Schülern gelebte 'bewegte Schule' bei der räumlichen Gestaltung berücksichtigt", erklärt Grall weiter.

Platz für bis zu 120 Schüler

Im neuen Schulgebäude der LBS Tamsweg haben bis zu 120 Berufsschüler/innen Platz. Alle Klassenräume sind mit EDV-Plätzen ausgestattet. Dadurch ist das zur Verfügung stehende Stundenkontingent auch leichter einzuhalten. Für die speziellen Lehrberufe – es sind 15 Sparten aus Handel und Büro – sind nun auch "Spezial-Räume" vorhanden. Die vorhandenen Gruppenräume eignen sich für eine Aufteilung der Lehrerarbeitsplätze in Gruppen.
Durch die seit 2013 laufenden Sanierungsmaßnahmen des Schulhauses in der Schießstattstraße wurde das gesamte Gebäude barrierefrei umgestaltet.

Bereiche zum Verweilen

Lounge, Aufenthaltsbereiche mit Kaffeeautomaten und Ecken zum Ausspannen – auch das gibt es. Darüber hinaus wird es in weiterer Zukunft auch eine eigene Bibliothek geben.
In jedem Stockwerk gibt es zudem Trinkbrunnen, wo die Jugendlichen ihre Trinkflaschen mit Lungauer Wasser füllen können.

Verkaufstraining auf "Einkaufsstraße"

Für jeden Anlass stehen mit dem heurigen Schuljahr unterschiedlich adaptierbare "Vorführräume“ mit den neuesten technischen Geräten zur Verfügung. Mit der Adaptierung des Schulgebäudes ist es auch gelungen, eine "Einkaufsstraße" für die unterschiedlichsten Fachbereiche zu gestalten – eine einzigartige Einrichtung an einer österreichischen Berufsschule. Dadurch können auch Verkaufsgespräche im entsprechenden Ambiente durchgeführt werden. Die Geschäftslokale werden im Sinne der Merchandising-Grundlagen praxisnahe und stilgerecht gestaltet.

Bewegungsraum in der Schule

Nach jahrelangen Bemühungen gibt es nun einen eigenen Bewegungsraum in der Schule. Für Rückentrainingseinheiten und andere "platzsparende" Aktivitäten ist dieser geeignet. Mit einer Spiegelwand und einer Ballettstange kann er auch für andere Vereine und Kurse zur Verfügung gestellt werden.

Energieersparnis und Umweltbewusstsein

Die Steuerung der Heizung ist nach Räumen geregelt, es ist möglich, diese Regelung an den Stundenplan zu koppeln, um dadurch eine möglichst effiziente Beheizung des Gebäudes zu erreichen. Die Fassadendämmung als Referenzobjekt mit natürlichem Nutzhanf bietet nicht nur den besten Wärmeschutz sondern auch ein baubiologisch einwandfreies Raumklima. Die Beleuchtung ist mit niedrigstem Energieverbrauch installiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.