22.05.2017, 14:13 Uhr

Eggerwirt bietet neues Garten-Spa mit Ladies-Spa

V. li.: Hoteldirektor Christian Pritz mit der Eggerwirtsfamilie – Inge, Albert und Eva Moser.

Der Eggerwirt investiert in Erweiterung und Umbau seines Herzstückes – den 10.500 m²-Wellnessbereich.

SANKT MICHAEL (pjw). Vor 35 Jahren haben Inge und Albert Moser den "Eggerwirt" in Sankt Michael im Lungau als Gasthaus von den Eltern übernommen. Seither wurde nach und nach dazugebaut; mittlerweile ist das Haus ein von internationalen Gästen geschätzer Viersterne-Superior-Betrieb, der weiter im Aufbau ist.

Neuerungen in- und outdoor

Im Herbst 2016 wurde und wird jetzt im Frühjahr 2017 noch immer das Herzstück des Eggerwirts, der 10.500 m² große Wellnessbereich, im In- und Outdoor-Bereich umgebaut und erweitert. Auf einer zusätzlichen Fläche von 5.000 m² wurde eine großzügige Gartenanlage angelegt. Eine große Panoramasauna, Zirbensauna, Dachterrasse mit Alpengarten, "Ladies-Spa", Tauchpool, Kaltwasserbecken, 36°C Infinitypool mit Rundumblick, Ruheoasen und Rückzugsorte im Garten, „Der Lungau im Garten“ mit Blumenwiese und typischen Pflanzen sowie der 600m² große Naturbadeteich.

Bistro im Wellnessbreich

Zudem sorgt direkt im Garten-Spa ein kleines Bistro mit einem Vitalbuffet und Getränke dafür, dass künftig nicht mehr im Bademantel der Weg ins Restaurant genommen werden muss. Auch die Behandlungsräume wurden erneuert und vergrößert. Holzböden, Erdtöne, Naturmaterialien und hochqualitative Stoffe sollen das Wohlfühlambiente dabei fördern. „Eine absolute Steigerung der Qualität, ein schöner Wohlfühlbereich und noch mehr Komfort für unsere Gäste“, freuen sich Inge und Albert Moser.

3,5 Mio. Euro-Investierung

Das Investitionsvolumen beträgt rund 3,5 Millionen Euro. Bei der österreichischen Hoteltreuhand gibt es eine Kreditförderung, zu der Land, Staat und EU zustimmen müssen. Unter Strich bedeutet diese Förderung eine Kredit-Zinsreduktion. Der Eggerwirt konnte diese Möglichkeit wahrnehmen.

Warum wird investiert?

"Der Vergleich zwischen dem Mitbewerb ist schonungslos", erklärt Albert Moser und führt aus: "Der Gast verlangt Neuerungen und merkt diese auch sofort. Daher wird in der Hotelerie alle Jahre investiert, alle drei Jahre merklich und alle sieben Jahre kommt es zu großen Investitionen, so wie nun bei uns im Haus."

80 Prozent Stammgäste

80 Prozent der Eggerwirt-Gäste sind Stammgäste. In Summe zählt man im Jahr 35.000 bis 40.000 Nächtigungen; das sind ca. 8.000 Personen. Zum Eggerwirt kommen auch Tagesgäste aus der Region für einen Day-Spa oder fürs á la carte Restaurant. Auch einen wöchentlichen Stammtisch, an dem Albert Moser persönlich teilnimmt, gibt es.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.