11.10.2017, 16:49 Uhr

Tourismus kurbelt den Arbeitsmarkt an

AK-Bezirksstellenleiter im Lungau ist Bernhard Kendlbacher.
LUNGAU. Gegenüber Jänner 2016 kam es im Lungau zu einem Arbeitsplatzzuwachs von 175 Stellen (plus 2,5 Prozent). Laut der Arbeiterkammer Salzburg war damit die Beschäftigungsentwicklung die stärkste im gesamten Bundesland und klar über dem Landesschnitt von plus 1,5 Prozent. Vor allem die Zuwächse in den Gemeinden Sankt Michael (plus 78 Stellen) und Tweng (plus 48 Stellen) seien für diesen Anstieg verantwortlich.

Gewinner und Verlierer

Gegenüber dem Jänner 2016 kam es zu einem Beschäftigungswachstum vor allem im Tourismus (plus 80), im Handel (plus 44) und auch in der Warenherstellung (plus 39). Zu deutlichen Verlusten kam es nur im Erziehungs- und Unterrichtsbereich (minus 46).

Zugpferd Tourismus

Besonders die Bedeutung des Fremdenverkehrs für die Lungauer Wirtschaft hebt die AK hervor – vor allem im Winter: Fast jeder fünfte Arbeitsplatz befindee sich in diesem Zeitraum in der Tourismusbranche, während es im Sommer nur jeder Zehnte sei.


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.